Jesus kommt bald
Jesus kommt bald

27.01.2016 Holocaustgedenktag

 

Die Flüchtlingskrise behrrscht z.Zt. alle Kanäle, in der Politik, in Talkshows, auf Demonstrationen usw., usw. und jetzt droht sie auch noch unsere Regierung zu zerbrechen. Unsere Zeit wird von 2 Begriffen geprägt "Angst" und "Ratlosigkeit":

Lukas 21,26 a:"....und die Menschen werden vergehen vor Furcht und in Erwartung der Dinge, die kommen sollen über die ganze Erde".

 

Ob nun Ober- oder "Unter"grenze, offene oder geschlossen Grenzen, allein deutsch oder doch gesamteuropäisch - alles scheint eine gewisse Berechtigung zu haben, entweder stärker getragen vom moralischen Imperativ oder mehr vom pragmatisch-realistischem Denken bis hin zur Zerreißprobe zwischen dieser scheinbar unvereinbaren Polen. Nur keine dieser Varianten ist unter Berücksichtigung auch der jeweiligen Konsequenzen wirklich erfolgversprechend und vor allem machbar - nachzulesen in fast allen Leitartikeln seriöser Zeitungen.

 

Es war absehbar, dass der Begriff "Willkommenskultur" und so etwas wie der deutsche "Gutmensch", quasi als Kontrast zur deutschen Vergangenheit schnell ad Absurdum geführt werden würde angesichts der Wirklichkeit, da die "Willkommenskultur" primär von einer rein emotionalen Welle getragen wurde/wird., s. Art. "Willkommenskultur" und "Die Invasion Europas" vom Herbst 2015. 

 

Die ausländische Presse lästerte über Deutschland: "Die Deutschen haben einen Judenknacks". Jetzt leisten sie Wiedergutmachungsarbeit und fallen dabei auf der anderen Seite wieder vom Perd herunter." Mag sein, so meinte der Journalist Jakob Augstein.

 

Aber 1. kann diese Schuld aus christlicher Sicht nicht auf dem Weg der Leistung, sondern nur der Buße und Vergebung beseitigt werden und

 

2. Kann Deutschland nicht das Flüchtlingselend von 70 Mill. Flüchtlingen auf der Welt alleine stemmen. Da steckte und steckt wohl wieder ein Stück moralischer Hybris drin, als wollten wir der ganzen Welt beweisen: "Am deutschen Wesen muss die Welt genesen", natürlich in der eher vagen Hoffnung, dass sich Europa bald mit vor den Karren spannen ließe - sicher eher nur ein Wunsch.

 

Angesichts der jetzigen verfahrenen Situation muss man wohl stärker in die Worte des deutsch-jüdischen Literaten Heinrich Heine einstimmen:

"Denk ich an Deutschland in der Nacht, bin ich um meinen Schlaf gebracht."

 

                             Ankunft von Flüchtlingen am Bahnhof MünchenDie "Teddybärisierung" = 

 

Verharmlosung

des islamischen Flüchtlingselends ganz am Anfang im September in München 

(d. Autor)

 

Dem Autor erscheint der Gedanke nicht abwegig, einen gewissen Zusammenhang zu erkennen zwischen unserer Vergangenheit, in der das deutsche Volk oder dessen demokratisch gewählte Regierung bis vor 71 Jahren 6 Mill. Juden aus ganz Europa umbrachte und der heutigen Invasion von bisher 1,1 Millionen muslimischer und somit automatisch antisemitischer Flüchtlinge (S. Art. der Importierte Antisemitismus).Das ist schon seltsam, fast nach dem Motto: "Also mein Volk wolltet ihr nicht haben, jetzt kommen dafür die Feinde meines Volkes" - ist nur so ein Gedanke.

 

Dazu gehören auch die hier schon seit Jahren recht gut integrierten ca. 4 Mill. muslimischen Türken, zusammen also = 6 Millionen Muslime, deren Zahl aber noch weiter steigen dürfte. Dieser Hinweis ist keinesfalls feindseliger Natur, sondern nur eine Beobachtung angesichts des allen Muslimen von Geburt an mitgegebenen Antisemitismus.

 

Entdecken wir bei einem Deutschen dieses doch unterschwellig weit verbreitete Phänomen des Antisemitismus (bei jung und alt, s. Kommentar Anja Reschke und Studie der Bertelsmann-Stiftung), schrillen zu vollem Recht alle Alarmglocken (NPD! Nazi! etc.) und doch scheint dem "Bonus" für die antisemitischen Migranten etwas Schräges anzuhaften wieder in Richtung "Political Correctness" = "Politischer Korrektheit" - aber  zu wessen Gunsten?

 

Für die wenigen Juden, die nur mit Angst ihre Kippa oder Jarmulke auf den Kopf streifen können (wie jetzt als Rat des französischen Verbandes der dort lebenden Juden, es aus Vorsicht besser nicht zu tun, verlautbart) oder einfach zugunsten der (jetzt noch schweigenden) Mehrheit der weit überzähligen Muslime, die sich ihrer Überzahl durchaus bewusst sind, z.B. in Schulen etc.? Das Schweigen der Muslime wird sich ändern, sobald es zu einer kriegerischen Auseinandersetzung kommt (etwa Israels gegen den Iran oder gegen Syrien), bei der eine Parteinahme, wenn nicht gar Unterstützung der einen oder anderen Seite durch die BRD, unausweichlich wird.

 

Jetzt, wo die Waffen schweigen,ist der öffentlich geduldete Status quo mit einem latenten, aber nicht offen zur Schau getragenen Antisemitismus natürlich einfacher - die Juden fallen zahlenmäßig mit 118 000 Bürgern gegenüber ca. 5 -6 Mill. muslimischen Mitbrürgern kaum in's Gewicht - schon gar nicht etwa als wirtschaftliche Zielgruppe.

 

Sie stellen  rassisch und von ihrer Bedeutung her, wie immer weltweit und damals besonders in Deutschland, die Underdogs dar und angesichts der ständigen Bedrohung zieht es sie zunehmend in ihr eigenes Land (die sog. Aliyha). Nur zuhause in Israel sind sie dann plötzlich nicht mehr die Underdogs, da sind sie die bösen Besatzer (was für ein bösartiger Zynismus nach dem Motto, sie sollten eigtl. etwas dafür bezahlen, dass sie überhaupt auf dieser Erde leben und atmen dürfen (sie sind doch angeblich so reich, die so gerne zitierten "jüdischen Banker" a la Rozhschild, Warburg etc), seltsame Lofik, eben satanisch. 

 

Eigentlich wurde der Begriff der Political Correctness ja für schutzbedürfttige Minderheiten. z.B. behinderte Menschen geschaffen. Aber inzwischen ist es bes. in der UN Gepflogenheit geworden, das kleine Israel, so groß wie Hessen mit 7 Mill. EW inmitten eines Heeres von hunderten Millionen Arabern bei jeder Gelegenheit in der UN zum böswilligen Besatzer zu stempeln. Es handelt sich um ein  Land, dass es unter arabischer Führung nie als organisiertes Staatswesen gegeben hatte, nämlich Palästina und dass im Laufe der 2 Jahrtausende der Abwesenheit von Juden in der Diaspora zu einer vergammelten, staubigen Einöde mit herumziehenden palästinensischen Nomaden = Philistern verkommen war.

 

Jedenfalls lässt Ban Ki-Moon keine Gelegenheit aus, Israel selber für die Messerstechereien wegen der Siedlungspolitik verantwortlich zu machen, in einem Gebiet (Judäa), das sogar namentlich mit den Juden verbunden ist und das ihr von Gott zugesprochenes Kernland war.  Auch hier wird wieder die Verlogenheit des Begriffes "Political Correctness" evident, der sich harmonisch in den weltweit anschwellenden Chor des Antsemitismus einfügt, obwohl Israel nachweislich viele bahnbrechende Entwicklungen für die Menschheit aufzuweisen hat, wie z.B. in der Medizin, Im IT-Bereich, in der Landwirtschaft, bei der Urbarmachung von Wüstengebieten, bei der Trinkwassergewinnung aus Salzwasser etc., die nb auch den Arabern zugute kommen.

 

Es ist natürlich schwierig in einem Land wie Deutschland mit seiner extren belasteten Vergangenheit gegenüber Israel, hier von der Linie des weltweiten Mainstreams auszuscheren, aber will man es überhaupt? oder wie Jakob Augstein es ehrlich ausdrückte: "Es ist nicht leicht, ein Deutscher zu sein". Jedenfalls werden in unseren Supermarktketten auch kein Gemüse und Obst mehr aus Judäa und Samaria verkauft, was sich bei zu erwartenden Liefer-Engpässen für Gemüse und Obst im Rahmen einer weltweiten Lebensmittelknappheit bald bitter rächen könnte.

 

 

Jüdische Kippa oder Jarmulke

 

Der Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs kann und wird die deutsche Vergangenheit jedenfalls  nicht vergessen (Siehe, der Hüter Israels, schlummert nicht noch schläft erPsalm 121.4), da es sich quasi um Seinen "Augapfel" handelte und das deutsche Volk nicht wirklich Buße darüber getan hat,

 

"Denn so spricht Jehova der Heerscharen: Nach der Herrlichkeit hat er mich zu den Nationen gesandt, die euch geplündert haben; denn wer euch antastet, tastet seinen Augapfel an." Sacharja 2.8

 

s. auch Joel 4,20-21:

 

"Aber Juda soll für immer bewohnt werden und Jerusalem für und für.

 

Und ich will ihr Blut nicht ungesühnt lassen", s. auch jetzt nach der Teilnahme Deutschlands am 5 + 1 Vertrag mit dem Iran, der angesichts der islamischen Taqiyya, ankl., eine Farce ist und Israel massiv bedroht und verrät.:

 

Der deutlich kleinere Anteil deutscher Bürger jüdischer Provenienz (ca. 400 000 jüdische Mitbürger vor dem Krieg (jetzt ca. 120 000) gegenüber jetzt ca. 5 -6 Mill. Muslimen)  bedeutete für unser Land jedenfalls eine klare Bereicherung, wenn wir nur an Leute wie Albert Einstein (geb. in Ulm) sowie vieler weitere bedeutende Wissenschaftler, Kaufleute, Ärzte, Politiker und Künstler deutscher Sprache denken, z.B. Sigmund Freud, Guggenheim, Politiker Henry Kissinger, Maler Marc Chagall, Pianist Artur Rubinstein, deutscher Außenminister  Walter Rathenau, Daniel Barenboim (Dirigent), Bernstein (Dirigent), Sozialphilosoph Th. Adorno, Komponist Felix Mendelsohn,  Schriftsteller Carl Zuckmair und Stefan Zweig, der Philosoph Ernst Bloch, Psychotherapeut Alfred Adler (Individual -psychologie)

 

Ferner der Schriftsteller Franz Kafka, Psychotherapeut Victor Frankl (Paradoxe Intention, Überlebender des Holocaust), Literaturkritiker  Reich-Raniki, Psychotherapeut Pearl (Gestalttherapie), Maler Franc Marc, Psychotherapeut Lazarus (Psychotherapeut), Herbert Marcuse (Philosoph), Politiker Bruno Kreisky und selbst Helmut Schmidt, der auch jüdisches Blut in sich trug, was vielen nicht bekannt sein dürfte,  NB: der Chef der Spionageabwehr der DDR Markus Wolf  war auch Jude und ein Meister seines Fachs und eine Unmenge andere bekannte Persönlichkeiten, die alle hier aufzuführen, den Rahmen sprengen würde. Viele jüd. Ärzte wanderten rechtzeitig in die USA aus

 

Zitate von Albert Einstein

 

Der Autor stellt nicht in Abrede, dass auch von türkischen wie jetzt von syrischen Mitbürgern bereichernde Elemente in unsere Gesellschaft eingebracht werden können.(abgesehen mal vom "Döner" und einigen exzellenten Comedians:-). 

 

Das Problem liegt hier nur in dem fehlenden gemeinsamen Fundament der Kultur und vor allem der Religion bzw. des Glaubens - Islam mit Scharia versus Christl. Glaube - ein Gegensatz wie es ihn zwischen Juden und Deutschen zunächst nicht gab, speisten sie sich doch letztlich bis zur unfassbaren deutschen Verirrung in ihrem religiösen Erbe und Fundus aus einer Quelle, nämlich der Gesetzgebung am Berg Sinai - aus den 10 Geboten.

 

Diese 10 Gebote bilden immer noch das Fundament jeder ziviliserten, demokra -tischen Verfassung - allerdings mit starken Auflösungserscheinungen, beson-ders nach der Legalisierung der gleichgechlechtl. Ehe in den USA und anderweitig, einem Akt der Apostasie, da die Ehe zwischen Mann und Frau eine grundlegende Schöpfungsordnuing Gottes war und ist und nur durch sie ein Fortbestehen der menschlichen Rasse gewährleitet ist.

 

Der Islam ist gekennzeichnet durch Gewalt - auch im Verhältnis zwischen Mann und Frau, der christliche Glaube auf der Basis der Bibel durch die Liebe. Dieser Aussage wird in der Regel sofort widersprochen z.B. mit dem Hinweis auf Gewaltexzesse während der Kreuzzüge oder der Inquisition. 

 

Diese Geschehnisse sind jedoch zu verantworten von kirchlichen Institutionen (Kathol. Kirche), die nicht auf der Basis des Wortes Gottes gehandelt haben, sondern ihre eigenen politischen und ideologischen Machtansprüche verfolgt haben und die gleichen Methoden anwandten wie der Islam.

 

S. die Ausführungen des jesuitischen Priestesr FR.Malachi Martin:How the Institutional Roman Catholic Church became a Creature of The New World Order (ankl.) > Wie die Institution der Röm. katholischen Kirche zur Schöpfung der Neuen Weltordnung beitrug.

lesenswert!

 

Sie hat nur dem Schein, aber nicht dem Wesen nach irgendetwas mit dem christlichen Glauben zu tun. Die Katholische Kirche hat bei der Christianisierung durch Konstantin praktisch 1 zu 1 die ägyptische Mythologie (Isis und Osiris, s. der Oblisk = Phallus des Osiris und der Petersdom = Mutterleib der Isis) sowie die griechische (Zeus = Jupiter, Hera etc.) Mythologie übernommen.

 

Die kath. Kirche darf getrost als heidnische und teuflisch - synkretistische Religionsverzerrung im Sinne der religiösen Hure Babylon auf den 7 Hügeln Roms in der Offenbarung als Pendant zur ökonomisch/kommerzielen Hure, den USA (s, der Obelisk und das Kapitol wie in Rom, s, auch Offb.19), bezeichnet werden. Unter diesen esoterisch-mythologischen Prämissen wurden beide Bauwerke bewusst errichtet, denn die Planer waren Freimaurer und Illuminaten (im Hintergrund die Jesuiten).

 

Inklusive George Washington waren alle amerikanischen Präsidenten Freimaurer, außer Abraham Lincoln und J.F.Kennedy. Beide mussten ihre Gegnerschaft gegen die verschworenen Geheimbünde/Freimaurer (z.B. jetzt auch Skull & Bones  > Bush-Familie und John Kerry) mit dem Leben bezahlen. Die freimaurerische Elite im Hintergrund (Regierung, Geheimdienste und Banker/Wallstreet) fürchtete eine Offenlegung ihrer kriminellen Machenschaften, die J.F.Kennedy in einer öffentlichen Rede (auf You Tube anzuhören) in Aussicht stellte.

 

 

 

 

 

 

 

Deshalb auch das verheuchelte Zölibat, die Homosexualität, die Pädophilie und satanische Rituale in der Katholischen Kirches. die Bücher des jesuitischen Priesters Malachi Martin, die große Beachtung fanden

 

 

 

 

 

Deswegen wurden von dieser Institution schon damals wiedergeborene Christen wie etwa der Prager Reformator Johannes Hus und sein Mitarbeiter während des Konzils in Konstanz bei lebendigem Leib verbrannt, des Weiteren dann seine Anhänger in Böhmen die Hussiten, ferner die Waldenser, die Hugenotten, Mennoniten uvm. getötet.

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Einschub: Kurze Gegenüberstellung Islam - Christlicher Glaube

Hinweis: verfasst von einem Nicht-Theologen, es ist keine dogmatische Aussage, sondern ein Bekenntnis

Black Bible Cover

 

Der Islam und der christl. Glaube vertragen sich etwa so wie Feuer und Wasser. Der Islam wurde einem einzelnen Mann, nämlich Mohammed angeblich im Traum durch den Erzengel Gabriel vermittelt. Ein liebender und vergebender Gott ist dieser Religion fremd, ebenso wie der Sohn Gottes und der Heilige Geist.

 

Zitat aus dem Koran:

 

Die Christen sind Ungläubige:

„Ungläubig sind diejenigen, die sagen: Gott ist Christus, der Sohn Marias", wo doch Christus gesagt hat: 0 ihr Kinder Israels, dienet Gott, meinem Herrn und eurem Herrn." Wer Gott (andere) beigesellt, dem verwehrt Gott das Paradies. Seine Heimstätte ist das Feuer. Und die, die Unrecht tun, werden keine Helfer haben.“

 

„Ungläubig sind diejenigen, die sagen: .Gott ist der Dritte von dreien", wo es doch keinen Gott gibt außer einem einzigen Gott. Wenn sie mit dem, was sie sagen, nicht aufhören, so wird diejenigen von ihnen, die ungläubig sind, eine schmerzhafte Pein treffen.“ Sure 5, Vers 73-74

 

Zitat aus Wikipedia:"Mohammed hatte im Laufe seines Lebens rund zehn Frauen. Seine vermutlich jüngste Ehefrau war Aischa, die er heiratete, als sie sechs Jahre alt war. (Die Ehe mit ihr wurde mit 9 Jahren vollzogen, was nach heutigen Maßstäben als Pädophilie gelten würde, d. Aut.). Von seinen Kindern sind acht namentlich bekannt. Fatima, seine jüngste Tochter, war das einzige Kind, dessen Nachkommen bis ins Erwachsenenalter überlebten."

 

Für den Islam typisch ist die Projektion irdischer, libidinöser Vorstellungen auf das Jenseits. Den Märtyrer (sofern er nicht von einer Frau erschossen wird, wie z.B. von einer kursischen Peschmerga-Kämpferin - Tatsache) erwartet im Himmel eine stattliche Anzahl von Jungfrauen, die alle seine auf Erden nicht verwirklichte  Lust stillen werden. Es gilt als absolut unehrenhaft, von einer Frau getötet zuwerden und kostet den Eintritt in das Paradies, was die Peschmerga-Kämpferinennen zu einer gefürchteten Einheit in den Reihen des IS-macht.

 

Die Anzahl dieser Frauen dürfte um so größer sein, je mehr Kollateralopfer er z.B. bei einem Suizidattentat mit in den Tod gerissen hat. Diese teuflischen Fantasien haben bereits eine Unmenge junger Selbstmordattentäter neben den Kollateralopfern (Opfern eines Suizidanschlags) in den Tod gerissen.

 

File:72-houris.jpgDie 72 Jungfrauen, die den gläubigen Muslim, bes. den Märtyrer nach dessen Tod im Himmel erwarten - ein rein erotisch geprägtes Paradies mit Erfüllung aller sinnlichen, irdischen Begierden, wofür die dschihadistischen Selbtmordattentäter freiwillig zu Tausenden in den Tod gehen.

 

Daraus ist eine regelrechte Todeskultur erwachsen. Jesus/Yeshua hingegen verspricht uns einen neuen Herrlichkeitsleib, bei dem diese libidinösen und Sexualphantasien keine Rolle menr spielen werden, da wir uns nicht mehr dem Fleische nach kennen werden. Wir haben schon hier auf der Welt unseren Kampf unsere Phantasie, Gedanken und Augen rein zu halten mit der Hilfe Gottes.

 

Aus dieser Konzentration auf die libidinösen männlichen Phantasien ist weiterhin eine macho-mäßige Einstellung der dominierenden Männer gegenüber dem minderwertigen weiblichen Geschlecht erwachsen, dessen Stimme vor Gericht nur halb so viel zählt wie die des Mannes, (ankl.) und der z.B. auch den Ehrenmord in Familien wegen sexuellem Ausscheren eines weiblichen Familienmitgliedes aus der islamischen Tradition legitimiert, um dei Ehre einer Familie wiederherzustellen.

 

Zu diesem Komplex islamischer Erotik gehört auch die Versklavung 1000-der jesidischer Frauen als Sex-Sklavinnen durch den IS, die auf Märkten öffentlich feilgeboten werden wie Vieh - sie gehören ja schließßlich zu den "Ungläubigen = Infidels", auf die das normale menschliche Recht nicht anwendbar ist. D.h. in der Regel: Männer sind zu nichts nütze, werden enthauptet und Frauen dienen wenigstens dem Lustgewinn. Dies ist durchaus dem Koran gemäß. Den christlichen Frauen ergeht es nicht anders.

ISIS photographic slave market of Yazidi women – and their stories

Eine ISIS Photographie eines Sklavenmarktes Jesidischer Frauen

 

NB: Gemäß Schilderung des palästinensichen, evangelikalen Pastors in den USA, JD Faraq, werden Kinder christlicher Eltern vor deren Augen enthauptet, sofern diese nicht ihren Glauben widerrufen, die Frauen werden missbraucht und die Männer kommen ebenfalls um, falls die Flucht nicht gelingt.

 

Bei Weitergabe solcher Schilderungen auch gegenüber Christen zwecks Gebet, werden solche Sachverhlate leider oft nicht zur Kenntnis genommen, weil sie das normale mneschliche Fassungsvermögen übersteigen. Trotzdem bedeutet dies eine Realitätsverkennung.

 

Es ist mehr als traurig, dass die Rechtsauffassung des IS praktisch 1 zu 1 in allen Punkten mit der in Saudi-Arabien  übereinstimmt, inkl. Enthauptungspraxis (dort werden noch mehr Menschen enthauptet als beim IS) - einem Land, mit dem wir glänzende Waffengeschafte machen und dessen Öl wir abnehen.

 

 

Saudi ArabiaSaudi-Arabisches Scharia Recht

 

 

 

 

Saudische Exekution

 

 

 

 

 

 

Der Fairness halber muss erwähnt werden, dass ähnlich wie in Deutschland die meisten Kirchenchristen kaum die Bibel inhaltlich kennen, so auch die Mehrzahl der Muslime keine große Ahnung vom Koran haben - außer den Verantwortlichen für die Einhaltung des Gesetzes in Saudi-Arabien und außer den Terroristen des IS. Sie handeln aber alle völligin Übereinstimmung mit den Gesetzen des Korans., ankl. und bitte bis zum Ende lesen.

 

Es wäre so wünschenswert, wenn wir als die "gastgebende Nation" dieser martialischen Religion mit ihren teilweise archaisch-patriarchalen Riten als Vertreter des ehemaligen"christlichen Abendlandes" etwa Substantielles wenigstens im Sinne christlicher Wertvorstellungen entgegensetzen könnten.

 

Aber abgesehen von den wenigen wiedergeborenen Christen (in Deutschland laut Wikipedia 1,3 Mill. evangelikale Christen), it es schmerzlich, wenn man die Worte desGeschichtsphilosophen Oswald Spengler bestätigt sieht, der schon 1922 vom Untergang des Abendlandes sprach.

 

Eine klare Trennung von Staat und Religion ist unter der Scharia-Gestzgebung ebenfalls nicht möglich. Es gibt nur einen Gottesstaat, s. Iran, Saudi-Arabien etc. oder eben Diktaturen, s. Ägypten oder das Chaos, s. Libyen. Mit einer Demokratie sind die Muslime schlicht überfordert, weil mit dem Koran nicht vereinbar, wie das Scheitern des "Arabischen Frühlings" zeigte, zumal die Frau im öffentlichen Leben kaum eine Rolle spielt.

 

Wie diese Sozial - und Rechtsstrukturen mit der deutschen Gesetzgebung und der Gleichberechtigung von Mann und Frau kompatibel gemacht werden sollen, bleibt rätselhaft.

 

In der Türkei scheiterte letztlich der Versuch Kemal Atatürks von 1923 an das Osmanische Reich, ein Sultanat und Kalifat, auf Dauer durch einen streng laizistisches modernes Staatsgebilde abzulösen. Unter Erdogan setzte die Entwicklung zum Kalifat wieder ein.

 

Mustafa Kemal Atatürk,

der Vater der laizistischen Türkei

mit strenger trennung von Religion und Staat

 

 

 

 

Recep Tayip Erdogan

 

 

Er führte den laizistischen Staat wieder in Richtung eines islamischen Kalifats, der offensichtlich selbst mit dem dschihadistischen IS kooperiert und diesbezügliuch die gleichen Ziele wie Barack Hussein Obasma vertritt.

 

 

 

Zitat

 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“

 
– Recep Tayyip Erdoğan

Es gab schon früher mehrere Anläufe des Islam. das "christliche Abendland" zu erobern, die aber damals noch erfolgreich abgewehrt werden konnten:

 

Schlacht von Tours und Poitiers

 
 
Schlacht von Tours und Poitiers
Datum 18. oder 25. Oktober 732
Ort Zwischen Tours und Poitiers
Ausgang Fränkischer Sieg
Konfliktparteien
Franken und Verbündete Mauren
Befehlshaber
Karl Martell Abd ar-Rahman †
Truppenstärke
15.000 Mann 20.000 Mann
Verluste
1000–2.000 Tote
etwa 4.000 Verwundete
etwa 5.000 Tote
etwa 5.000 Verwundete

In der Schlacht von Tours und Poitiers im Oktober 732 besiegten die Franken unter dem Kommando von Karl Martell die nach Gallien vorgestoßenen muslimischen Araber und stoppten deren Vormarsch im Westen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Oswald Spengler

"Der Untergang des Abendlandes"

 

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Bei der jetzigen Flüchtlingsinvasion könnte man von einem 4.Angriff, jedoch unter völlig anderen Voraussetzungen sprechen, da zumindest ein großer Teil tatsächliche Flüchtlinge vor Krieg und Elend sind.

 

Aber da ist wieder das schier unlösbare Spannungsfeld und die Zerreißprobe, zu unterscheiden zwischen echter Not und "Trojanischem Pferd".

 

Da das "Abendland" durch seinen Werteverfall inzwischen hohl ist , hätten die Europäer und Deutschen letztlich keine wirksamen, vor allem geistig religiösen Abwehrkräfte mehr, so dass eine Islamisierung z.B. durch den IS (Daesch) bei dem angedrohten Blitzkrieg durch aus bevorstehen könnte, s. Art. "IS = Daesch plant einen Blitzkrieg in Deutschland", "Hat Deutschland Werte gegenüber dem Islam?" (nein),

Diese psychische und geistliche Abwehrkraft hat in Deutschland schon einmal gefehlt während des Elends der Weltwirtschaftskrise und nach dem verlorenen 1.Weltkrieg und zwar im Jahr 1933. Es bleibt zu hoffen, dass dies nicht noch einmal passiert.

 

Das Gebet der Christen kann diesbzüglich nur lauten, dass Gott unserem Land die folgende Haltung und Einsicht schenkt:

"

"..und mein Volk, welches nach meinem Namen genannt

 

wird, demütigt sich, und sie beten und

 

suchen mein Angesicht, und kehren um von ihren bösen

 

Wegen: so werde ich vom Himmel her hören und ihre

 

Sünden vergeben und ihr Land heilen"2. Chronik 7.14

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Der Islam wurde und wird mit Feuer und Schwert verbreitet.

ISIS

Das Schwert, ein Zeichen des Islam, s. Enthauptungen des IS und Terroranschläge in Paris,San Bernardino, tägl. Messerattacken von Palästinensern gegen Israelis

----------------------------------------------------

Eine weitere entlarvende Aussage des Islam ist die Taqiyya:

 

 

 

Taqiyya (ankl.), die

 

Erlaubnider Lüge zur Durchsetzung 

 

eigner Ziele durch den Koran.

 

Die Doktrin der taqiyya

 

Was sagt nun die islamische Doktrin über Krieg, Frieden, Vertragsabschlüsse und Diplomatie? Oder etwas anders formuliert: Wie sollen sich muslime Ungläubigen gegenüber verhalten, wenn es um die Durchsetzung ihrer Interessen im „Hause des Krieges“ (dar al-harb) geht?Das islamische Dogma hat dafür, basierend auf Koran und sunnah eine spezielle Technik entwickelt: taqiyya(Täuschung / Verschleierung / Blendwerk).taqiyya wird oft beschönigend „religiöse Verhüllung“ genannt, obgleich sie in Tat und Wahrheit einfach „muslimischTäuschung der Ungläubigen” bedeutet.

Zitat:

Ayatholla Chamenei

in einer Ansprache des Jahres 2004 an seine Glaubensbrüder:

“Wirf Deine Gebetsschnur fort und kaufe Dir ein Gewehr. Denn Gebetsschnüre halten Dich still, während Gewehre die Feinde des Islam verstummen lassen! Wir kennen keine absoluten Werte außer der totalen Unterwerfung unter den Willen des allmächtigen Allahs. Die Christen und Juden sagen: Du sollst nicht töten! Wir aber sagen, dass das Töten einem Gebet an Bedeutung gleichkommt, wenn es nötig ist. Täuschung,Hinterlist, Verschwörung, Betrug, Stehlen und Töten sind nichts als Mittel für die Sache Allahs.

 

 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Die Bibel

 

 

Die Bibel besteht aus 66 Büchern, die von mindestens 39 Autoren über einen Zeitraum von 1500 Jahren geschrieben wurde und in dem für den Glaubenden trotzdem keine Widersprüche zu finden sind, da die verbindende Klammer, die alle Bücher umfasst, durch den heiligen Geist gewährleistet ist.

 

Die Wahreit ist keine Lehre, Religion oder Ideologei ist, sondern die Person Jesus Christus/Yeshua HaMashiach selber. Jesus sagt: "Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben."

 

Jedem, der sich vorbehaltlos und von ganzem Herzen, ganzer Seele und ganzem Gemüt auf die Suche nach der Wahrheit macht und in dieser Haltung die Bibel liest, wird sie sich als das lebendige Wort Gottes erschließen. Luk.11,9-10: 

"Darum sage ich euch: Bittet, und es wird euch gegeben; sucht, und ihr werdet finden; klopft an, und es wird euch geöffnet. 

 

10 Denn jeder, der bittet, empfängt, und wer sucht, findet, und wer anklopft, dem wird geöffnet. "

 

Er wird durch den Heiligen Geist dazu geführt, sich der Liebe des einen und einzigen Gottes Jahwe/Jehova zu öffnen und erkennen, dass sich diese Liebe Gottes für uns in Jesus Christus/Yeshua HaMashiach, dem Sohn Gottes geoffenbart hat.

 

Die Bibel ist das lebendige  Wort Gottes

 

 Bild in Originalgröße anzeigen

 

Love Like Jesus - Peter Brutsch / Getty Images

 

Das Buch des Lebens

 

für jene, die Jesus

 

Christus als

 

Gottes Sohn und als

 

Herrn in ihr Leben

 

aufnehmen und

 

sich durch Sein Blut

 

reinigen lassen. Gehörst du dazu?

 

 

bible-Sunlight

 

 Er ist für uns am Kreuz gestorbenund   vergibt  uns unsere Sünden, die uns von  Gott  trennen, wenn wir ihn darum bitten  und  versöhnt uns so mit Gott in  Ewigkeit, wenn  wir Ihm gemäß dem  Wort Gottes nachfolgen.  Dieser Gott  Jahwe/Jehova ist ein durch und  urch  heiliger aber auch liebender und    gerechter Gott.

 

Es gibt keine andere Religion,  in der der Gott und Schöpfer dieser Welt sich soweit demütigt, dass Er seine Herrlichkeit verlässt aus Liebe zu uns Menschen sich schließlich von uns noch kreuzigen lässt. Dies ist das absolute Gegenteil von Gewalt und ein gewaltiges Zeugnis der Liebe.

 

Jes.53,7:

Jesus schenkt den Menschen Seine Liebe nicht mit Gewalt, sondern lässt sich selber Gewalt antun," er wurde mißhan- delt, aber er beugte sich und tat seinen Mund nicht auf, wie ein Lamm, das zur Schlachtbank geführt wird, und wie ein Schaf, das verstummt vor seinem Scherer und seinen Mund nicht auftut. "

 

Einschub Ende

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Fortsetzung zum Thema Juden in Deutschland

 

Jedenfalls ging von diesen jüdischen Mitbürgern keine Bedrohung für das Geistesleben, die Kultur oder gar physische Bedrohung aus. Das lag wesentlich daran, dass sowohl Deutsche wie Juden, wie überhaupt das frühere "Christliche Abendland" (Europa) gemeinsam auf dem Judäo-Christlichen Fundament standen.

 

Auch die deutsch Kultur bishin zur heutigen deutschen Verfassung beruhen letztlich auf den 10 Geboten vom Berg Sinai und das Fundament dieser gemeinsamen Basis war durchdrungen von dem Gedanken der Liebe, da sie von dem einen Gott Jahwe/Jehova herstammte, dem Gott der Liebe.

 

Auch wenn heute die meisten Menschen diesen Ursprung unserer Verfassung überhaupzt nicht mehr realisieren, profitieren wir alle bis heute noch von den übriggeblieben Relikten dieser göttlichen Gesetzgebung, obwohl Gott weitgehend über Bord geworfen wurde.

 

Der echte Christliche Glaube, wie er in der Bibel verkündet wird, ist ein Glaube, der von der Liebe Gottes durchdrungen ist: "

Bibleserver.com

 

Neue Genfer Übersetzung,

in heutigem Deutsch

 

"Denn Gott hat der Welt seine Liebe dadurch gezeigt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab, damit jeder, der an ihn glaubt, das ewige Leben hat und nicht verloren geht."

Joh. 3,16

 

 

Jesus lädt jeden Menschen ein, so lange noch Gnadenzeit ist

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Wie heute klar erkennbar, erkennt die Mehrheit der Bevölkerung trotz aller Hilfsbereitschaft eine Bedrohung im Islam und sei es nur intuitiv, s. die Vorgänge in Köln s. der IS. Der Gott des Islam, Allah, ist kein Gott der Liebe, sondern der Gott der "Festungen" und somit der Gewalt und deshalb wird der Antichrist auch nicht den "Gott seiner Väter", sondern diesen Gott der "Festungen" ehren (s.Dan.11), s. Art."Obama - Antichrist?""Der Antichrist Kalif eines weltweiten islamischen Imperiu

 

Dan.11,38-38:

"Er wird sich auch nicht um den Gott seiner Väter kümmern, noch um die Sehnsucht der Frauen (Anspielung auf Homosexualität, d. Aut), überhaupt um gar keinen Gott, sondern gegen alle wird er großtun. 

 

38 Statt dessen wird er den Gott der Festungen verehren; diesen Gott, den seine Väter nicht kannten, wird er verehren mit Gold und Silber, mit Edelsteinen und Kleinodien." 

 

Um den gewaltverherrlichenden Charakter des Islam zu vertuschen, wird permanent von Politikern, der Mainstreampresse sowie sonstigen daran interessierten Strömungen der schizophrene Versuch unternommen, die Verursacher terroristischer Gewalt  wie den IS oder die Täter von Paris, San Bernardino, Oregon, zu trennen von dem doch angebl. so friedliebenden Koran und Islam - man muss sich doch nur die zur Gewalt aufrufenden Suren des Korans durchlesen.- Dazu gehören auch die täglichen Messer - und Autoattacken von Palästinensern gegen Israelis usw., usw., die ausdrücklich im Namen Alahs auftreten mit dem Schlachtruf "Allahu Akbar" = "Allah ist größer" und die sich auf den Koran berufen.

Plakat von Palästinensern mit Aufruf zu Messerstechereien mit genauer Angabe der anatomischen Gegebenheiten, um die Aussicht aus Erfilg zu steigern

 

In dieser offensichtlich dämonisch verursachten geistigen Verrenkung, die einer Lüge entspringt, üben sich permanent Leute wie Obama, aber auch deutsche Politiker und die Mainstreampresse, leider an führender Stelle die bekanntesten Pressorgane, s. Artikel"Die große Islamlüge". Durch die zunehmende Angst und Ablehnung der Bevölkerung kommen Wahrheitsverdreher jedoch in immer größere Probleme und werden kleinlauter.

Die zunehmende Angst in der Bevölkerung ist angesichts der Perspektivlosigkeit nachvollziehbar. Seinen Jüngern sagt Jesus jedoch in Joh.16,33: "

 

"In der Welt habt ihr Drangsal; aber seid gutes Mutes, ich habe dieWelt überwunden." Johannes 16.33

 

 

Wiederholung zum Gedenktag an den Holocaust.

 

Die dämonische Verführung Deutschlands zum Holocaust und Auslöschung des Judentums in Deutschland und Europa ist um so schwerer begreiflich, als sich die aschkenasischen Juden (Mittel - und Osteuropa) gerade der deutschen Sprache und diesem Land stark verbunden fühlten (s. u.a. der der deutschen Sprache stark verwandte jiddische Dialekt) und sich beide Völker in ihren Begabungen ergänzten, s. Einstein, Karl Marx, 

Jiddisch

Jiddisch – eine westgermanische Sprache, hier jiddische

 

Wörter im deutschen Sprachgebrauch

 

Heute liegt Israel in fast allen wissenschaftlichen und im medizinischen Bereich sowie in der IT-Branche an der Weltspitze (noch vor den USA) und die Juden stellen mit einer Weltbevölkerung von insgesamt nur ca. 14 Mill. Menschen den größten Anteil an Nobelpreisträgern auf allen Disziplinen gemessen an der Bevölkerungszahl, was bereits heute der gesamten Weltbevölkerung zugute kommt, s.1.Mose 28,14:

 

"Und dein Same soll werden wie der Staub der Erde, und du wirst dich ausbreiten nach Westen und nach Osten und nach Norden und nach Süden hin;und in dir und in deinem Samen sollen gesegnet werden alle Geschlechter der Erde"In vollem Umfang wird diese Verheißung im Millenium = 1000-jähriges Friedensreich in Erfüllung gehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Massenparade in Nazi-Deutschland auf einem Reichsparteitag der NSDAP auf dem Zeppelinfeld in Nürnberg vor der monströsen Kopie des Pergamon-Altars (heute in Berlin = Satansthron), s. Offb. 2,12 - 13

 

 

Laut einer Studie der Bertelsmannstiftung ist wieder ein zunehmender Antisemitismus bes. unter jüngeren Menschen in Deutschland zu verzeichnen (s. auch Kommentar von Anja Reschke im NDR), der durch die massenhafte Einwanderung muslimischer Syrer und anderer Muslime weiter sttarken Auftrieb erhalten dürfte, s. Art. "Der importierte Antisemitismus durch die syrische Flüchtlingsinvasion"

 

One of the mass graves at Belsen concentration camp.

Bergen-Belsen Massengrab

 

 

Video zu "anja reschke kommentar holocaust"

 

Kommentar: Anja Reschke, NDR, zum Gedenken an

Auschwitz

 

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

candles2

 

Die einzige Chance für unser Land liegt darin, in der

 

noch verbleibenden Gnadenzeit Buße zu tun = Repent!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gottes Güte führt zur Buße

Möge Gott den Geist der

 

Buße und Demut über

 

unser Volk in aller

 

Ratlosigkeit schenken:

 

 

 

 

 

 

 

""..und mein Volk, welches

 

nach meinem Namen genannt

 

wird, demütigt sich, und sie beten

 

undsuchen mein Angesicht, und kehren um von ihren

 

bösen Wegen: so werde ich vom Himmel her hören und

 

ihre Sünden vergeben und ihr Land heilen"2. Chronik 7.14

 

Tut Buße 

 

 

 

 "... und  

 

 

 

 spricht: Tut Buße,

 

 denn das Reich der  

 

 Himmel

 

 ist nahe  

 

 gekommen!" 

 

 Matthäus 3.

 

 

 

 

 

Sonst könnte dieses Land in der Zeit der "Großen Trübsal" eine noch schlimmere Rolle spielen, da der Pergamon-Altar = Thron Satans in Berlin (ankl.) steht:

 Offb.2,12-1  »Schreibe an den Engel der  Gemeinde in Pergamon: Der,  dem das scharfe, beidseitig  geschliffene Schwert zur  Verfügung steht, lässt ´der  Gemeinde` sagen: 

 

13 Ich weiß,  dass dort, wo du wohnst, der  Thron des Satans steht

 

 (= Pergamon-Altar, Aut.). Und  trotzdem hältst du am Bekenntnis zu mir fest; du hast deinen Glauben an mich nicht verleugnet, auch damals nicht, als in eurer Stadt, dieser Hochburg des Satans, mein treuer Zeuge Antipas getötet wurde. "

   

 

Pergamonaltar in Berlin 

 

anklicken

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Seit dieser Altar in Deutchland steht, kam es zum 1. und 2.Weltkrieg mit zus. ca. 80 Mill. Menschenopfern und zum Holocaust. Seit er unter sowjetischer Herrschaft stand (Ostberlin) konnte Stalin sein Schreckensregiment über alle umgebenden Länder = Sowjetunion ausdehen (nach dem Krieg) mit Unterdrückung und Terror und ebenfalls unzähligen Menschenopfern bis hin zum ebenfalls kommunis- tischen China (Mao-Dse-Dong) mit seiner grausamen "Kulturrevolution".

   

 

   

 

   

Karl Marx war ein jüdischer Satanist

   

, gebürtig in Trier. Er fungierte durch seine "Heilslehre", den Marxismus, quasi als satanisches Bindeglied zwischen den Staaten des Ostblocks, in deren Einflussbereich nach dem 2.Weltkrieg dieses unselige teuflische Bauwerk stand. Heute steht es gänzlich unter Verfügung der BRD - mit welchen kommenden Auswirkungen?

   

 

 

 

   

Angesichts der Vergangenheit bis zurück zu den Sendschreiben des Johannes an die Gemeinde in Pergamon (heute "Bergama/Türkei) ist damit zu rechnen, dass die von diesem Bauwerk ausgehende satanische Wirkung nicht zu unterschätzen ist

   

 

   

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

   

Obama ließ 2008 für eine Rede in Denver/Colorado/USA diesen Thron als Rednertribüne nachbauen.
Kopie des Pergamon Altars = Satans Thron
   
in Denver 2008 bei einer Rede Obamas
 
 
 
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
 
 
Da der Autor die Gnade und Geduld Gottes in seinem Leben immer wieder, auch in Zeiten des Ungehorsams und eigener Wege erfahren hat, glaubt er, dass es trotz der der verfahrenen Lage in Deutschland noch eine Weg, eine Chance gibt:
 

 

 

 

"..und mein Volk, welches nach meinem Namen genannt

 

wird, demütigt sich, und sie beten und

 

suchen mein Angesicht, und kehren um von ihren bösen

 

Wegen: so werde ich vom Himmel her hören und ihre

 

Sünden vergeben und ihr Land heilen"2. Chronik 7.14

 

JESUS und Deutschland, Berlin, Brandenburger Tor

 
Druckversion Druckversion | Sitemap
© endzeit-aktuell.de