Jesus kommt bald
Jesus kommt bald

Islam = Religion des Antichristen, Verharmlosung des Islam in Europa, niemals RFID-Chip, Pegida

 

 

Einige Informaionen zu Präs. Barack Obama

 

"Der Wechsel"
...ein Mann mit finsterem Gesicht, s. Dan.8,23
Wie Präs.Obama wurde Adolf Hitler demokratisch gewählt. Daniel 11, 21:.. der König des Nordens (Antichrist) reißt die Macht durch Schmeicheleien, also nicht Gewalt, an sich. Auch Hitler zementierte seine Macht durch ein "Reichsermächtigungsgesetz"
 

Ermächtigungsgesetze vom Us-Kongress

 

verabschiedet, von Obama

 

unterzeichnet

 

Über die Allmacht der FEMA

 

 

Obama unterzeichnet "Ermächtigungsgesetz"

3. Januar 2012 • 12:13 Uhr

 

Der Vorstoß von Präsident Barack Obama zum totalitären Staat hat in den USA einen Proteststurm ausgelöst. Dies betrifft jetzt besonders seine Zustimmung zum Gesetz über den neuen Verteidigungshaushalt (NDAA), mit dem die Streitkräfte ermächtigt werden, auf Anordnung des Präsidenten jeden US-Bürger, den man einer Verbindungen zum Terrorismus oder feindlicher Aktivitäten gegen die Vereinigten Staaten beschuldigt, ohne Anhörung und Gerichtsverfahren zeitlich unbegrenzt einzusperren.

 

Lyndon LaRouche nannte das NDAA „Obamas Ermächtigungsgesetz“. (verstößt gegen das Habeas Corpus Prinzip, dass auch in der BRD gilt, nämlich, dass jeder, der verhaftet wird, das Recht auf einen Anwalt und ein Gerichtsverfahren hat.)

 

Dieser Frontalangriff auf die US-Verfassung war im Vorfeld von vielen Bürgern, Organisationen und Angehörigen des Militärs angeprangert worden. Im Oktober war eine Gruppe von 23 Generälen und Admirälen im Ruhestand, darunter auch Gen. Joseph Hoar, an die Öffentlichkeit gegangen und hatte ihren Widerstand gegen eine derartige Bestimmung für die Streitkräfte kundgetan, die den rechtsstaatlichen Prozeß unterminiert.

 

Präsident Obama drohte zunächst, sein Veto gegen das Gesetz einzulegen, jedoch nicht wegen des Verfassungsbruchs -, sondern weil er sich in seiner Befugnis, als Präsident nur nach seinem Gutdünken über die Führung des „Kriegs gegen den Terrorismus“ zu bestimmen, eingeschränkt fühlte. Im Gegenteil waren, wie Senator Carl Levin am 12.12. im Senat enthüllte, in der ursprünglichen Fassung des Streitkräfteausschusses US-Bürger und angemeldete Einwohner von der zeitlich unbegrenzten Internierung ausgenommen, aber die Regierung Obama hatte darauf bestanden, diese Ausnahme zu streichen!

 

Der ehemalige CIA-Mitarbeiter und Historiker Phil Giraldi schrieb in seiner Kolumne auf antiwar.com, daß Obama heute die amerikanische Verfassung so zerstöre, wie Hitler die Verfassung der Weimarer Republik über den Haufen geworfen hätten. „Es ist traurig, am Anfang des neuen Jahres feststellen zu müssen, daß sich Washington heute nicht groß von Weimar oder Berlin im Jahre 1933 unterscheidet.

----------------------------------------------------------------------------------------

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

 

 

Obama wearing another Muslim hat

Präs. Obama im Kreis seiner Familie

 

Der sunnitische Muslim Präs. Barack Hussein Obama hat durchblicken lassen, dass er entgegen allen bisherigen Gepflogenheiten Israel für den Fall einer Ablehnung einer 2-Staatenlösung (Israel/Palästinenser) die bisher unverbrüchliche Treue der USA gegenüber Israel in der UNO aufkündigen könnte. 

 

Die USA sind ursprünglich entdeckt worden von dem, aller Wahrscheinlichkeit nach, jüdischen Christoph Kolumbus (es gibt Hinweise darauf, dass er 1492 während der spanischen Inquisition zum katholischen Glauben konvertierte, um zu überleben - ein sog. "Marrano" - s, Wikipedia) und sich auf die Suche nach einer Heimstatt für die zu der Zeit bes. in Spanien verfolgten Juden (900 000) machte. Die Kosten für seine Schiffsexpedition wurde von jüdischen Kaufleuten getragen und nicht von der Königin Isabella. Er entdeckte Amerika, wo heute noch 6 Mill. Juden leben (etwas weniger als in Israel) und das auf diesee Weise eine neue Heimat für Mill. verfolgter Juden aus aller Welt wurde.

 

Gott gberachte die USA als Zufluchtsstätte für Sein Volk und nebenbei für viele Millionen z.T. ebenfalls verfolgter Christen - daher die hohe Zahl der Evangelikalen. Schon die "Pilgrimfathers" (s. WIkipedia und Bericht weiter unten über den Untergang der Weltmacht USA) gründeten den Staat auf biblischen Fundamenten.

 

Daher ist auch das bisherige geradezu symbiotische Verhältnis zwischen den USA und Israel zu erklären. Gott segnete Israel durch die USA und umgekehrt.

 

Der Bruch zwischen Israel und den USA wird um so wahrscheinlicher, wenn Israel im Alleingang die Nuklearanlagen des Iran angreifen würde, da Obama sonst sein Gesicht verlieren würde. In diversen Visionen und Träumen seriöser Christen wurde für den Fall einer Teilung Israels, die den Zorn Jahwes erregt. 

(Joel. Kp.4,1-3:

 

"Denn siehe, in jenen Tagen und zu jener Zeit, wenn ich das Geschick1 Judas und Jerusalems wenden werde,
2 dann werde ich alle Nationen versammeln und sie ins Tal2 Joschafat3 hinabführen. Und ich werde dort mit ihnen ins Gericht gehen wegen meines Volkes und meines Erbteils4 Israel, das sie unter die Nationen zerstreut haben. Und mein Land haben sie geteilt."
 

In Träumen und Visionen von Christen wird als Gericht Gottes  eine Teilung der USA entlang dem Mississipi vorhergesehen, wo die gefährlichste amerikanische Erdbeben-Faltenlinie verläuft (New Madrid Graben) - in einen westlichen Teil und einen östlichen Teil des Kontinents vom Golf bis hinauf zu den Großen Seen. Am New Madrid Graben fanden 1811/12 die bisher heftigsten Erbeben der USA statt - stärker als in Kalifornien.

 

 

 

 

Wenn jedoch Russland seine Ankündigungen wahr macht und dem Iran seine modernsten Abwehrrakweten (S-300) zur Verfügug stellt, bleibt Israel nichts anderes übrig, als die iranischen Nuklearanlagen vorher im Alleingang gegen den Willen der USA zu zerstören. Nur so könnte Israel einen 2. Holodcaust mit der vom Iran offen zugegebenen, angestrebten Totalvernichtung Israels duch einen Präventivschlag zuvorkommen.

 

Zudem - aus welchen plausiblen Grund sollte der bekennende Muslim Hussein Obama ein großes Schutzinteresse gegenüber Israel haben? Als Muslim ist er ein natürlicher Feind der Juden.

 

Er hat nach Aussage von Secret Service Leuten tägl. erstaunlich viel Kontakt mit Mitgliedern der "Muslimbruderschaft" im Weißen Haus, die immerhin offizieller Unterstürzer der HAMAS und auch des IS ist, sowie aktiver Unterstützer des ägyptischen Muslimdespoten Mursi war (sehr zum Ärger von Gen. Sissi, der deshalb die Verbindungen zu Obama gekappt und sich sinnvoller Weise Russland zugewandt hat).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

------------------------------------------------------------------------------------------------Obama wearing another Muslim hat

Europa und der Islam

 

Andererseits ist das europäische und bes. westdeutsche, gleichgültige, sinnentleerte und kraftlose Namenschristentum ein idealer Nährboden für die dschihadistisch-salafistische und aggressive Durchdringunskraft gläubiger Muslims, wie der scharenweise Zulauf zum IS durch junge Männer und Frauen aus der ganzen Welt, bes. auch Europa, hinlänglich zeigt. Letztlich ist es den meisten Deutschen egal, was einer glaubt - "Jeder nach seiner Facon".

 

Die einzige traurige gesellschaftl. "Gegenkraft" scheinen die Hoooligans aus der Fußballerecke und einige Rechtsradikale zu sein. Ansonsten ist der Westen schmerzhaft hohl und hält sich auf seinen nichtssagenden Liberalismus noch etwas zugute, weslhalb die ebenfalls sinnentleerten Hollywooddemokraten in den US auch der deutschen "Lieblingsamerikaner" sind, da man die evangelikal- fundamentalischtischen, meistens republikanischen "Minusvarianten" einfach nicht kapieren kann - versucht es auch gar nicht.

 

Die zwar gutgemeinten, aber doch rel. seichten Diskussionsrunden bei Jauch, "Hart aber Fair" oder Maibritt Illner jedenfalls können hier keine wirkliche Argumentations -oder Erklärungshilfe liefern. Der Autor ist beileibe kein Pegida-Anhänger. Es war und ist jedoch beschämend, dass Presse und Politik quais in in vorauseilend devoter Haltung unisono schon auf die bloße Erwähnung des Begriffes "Pegida" unreflektiert auf Anhänger von Pegida einschlschlugen.

 

Es wurde von unserer gleichgeschalteten Presse und politischen Parteienlandschaft bewusst eine Gemengelage geschaffen, bei der alle Pegida-Anhänger automatisch zu Fremdenhassern und Rechtsradikalen gestempelt wurden. Auf das durchaus berechtigte zunehmenden Unbehagen an der stark zunehmenden Islamisierung Europas wurde argumentativ gar nicht eingegangen. Unabhängig von jedem "Fremdenhass" ist zu vermerken, dass in Deutschland 4 Mill.muslimische Türken leben und der Zustrom von Muslimen aus dem Nahen Osten und Afrika rasant zunimmt. Dies ist eine Feststellung ohne ablehnende Hintergedanken.

 

Aber diese Entwicklung wird natürlich zu einem "Clash der Zivilisationen" führen, bei dem derjenige mit größerer Überzeugungskraft und zu allem bereiter Entschlossenheit siegen wird (s. IS).

 

Laut Koran strebt der Islam die Weltherrschaft an (s.u. Auszüge aus dem Koran). Das "Christentum" in Deutschland ist abgesehen von den wenigen  evangelikalen Christen kraftlos (laut Wikipedia in der BRD ca.1,3 Mill. Evangelikale von der evangel. Allianz vertreten) im Vergleich zu etwa 70 Mill. Evangelikalen, ca. 30% der Bevölkerung, in den USA und z.B. 100 Mill. in China in den Untergrundkirchen). In Südamerika kommen stündlich ca. 400 Menschen zum persönlichen, lebendigen Glauben an Jesus Christus/Yeshua HaMashiach (überwiegend in Pfingstgemeinden)-

 

Es liegt daher in der Logik der Sache, dass der Islam nach der Macht strebt und dies bes. erfolgreich erreichen kann in einem rel. gottlossen Gebiet wie Europa. Untersuchungen belegen, dass der Osten Deutschlands (ehemalige DDR) tatsächlich die gottloseste Region der Welt ist..

 

Die Islamisierung kann sogar auf zunächst subtile Weise geschehen, da die Muslime erklären, sie würden Jesus durchaus als Propheten anerkennen. Er sei eben nur nicht der Sohn Gottes. Allein diese Aussage reicht vielen Namenschristen zur Legitimierung des Islam, da sie ohnehin keine persönliche Beziehung zu Jesus als dem Sohn Gottes haben. Papst Fanziskus hat asudrücklich verlauten lassen, dass eine persönliche Beziehung zu Jesus nur durch Vermittlung der katholischen Kirche möglich sei. Die andere Variante wird die gewaltsame Konvertierung sein.

 

Die Religion des Antichristen ist der Islam,

 

s. 1.Johannes 2,22-23

 

 

Und wer ist der Lügner schlechthin? Es ist der, der leugnet, dass Jesus ´der von Gott gesandte Retter,` der Christus, ist. Genau das tut der Antichrist, und damit lehnt er nicht nur den Sohn ab, sondern  auch den Vater.

 

23 Denn wer den Sohn ablehnt, hat auch keine Verbindung mit dem Vater. Wer sich jedoch zum Sohn bekennt, ist auch mit dem Vater verbunden.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Genau dies erfüllt der Islam

 

Koran Sure 5, vers 73-74:

 

„Ungläubig sind diejenigen, die  sagen: Gott ist der Dritte von dreien", wo es doch keinen Gott gibt außer einem einzigen Gott. Wenn sie mit dem, was sie sagen, nicht aufhören, so wird diejenigen von ihnen, die ungläubig sind, eine schmerzhafte Pein treffen.“

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der Islam strebt die Weltherrschaft an,

 

Sure 9,33:

 

Oberhand über alle Religionen:

 

"Er ist es, der seinen Gesandten mit der Rechtleitung und der Religion der Wahrheit gesandt hat, um ihr die Oberhand zu verleihen über alle Religion, auch wenn es den Polytheisten zuwider

ist.“

 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Apropos Pegida (der Autor ist kein Anhänger dieser Bewegung!)

 

 

Überall wurden gegen Pegida eilig sog. Gegen-Demos organisiert, z.T. mit unglaubwürdig großen Teilnehmerzahlen, um die haushohe Überlegenheit einer sich angeblich vernünftig, tolerant, gesittet und liberal-weltmännisch aufführenden westdeutschen Mehrheit zu demonstrieren - bes. gegenüber einer angeblich provinziell verblödeten spezifisch sächsischen, bzw. dresdnerischen Geisteshaltung.

 

Selbst Kinder wurden in Kiel zu Demos gegen Pegida instrumentalisiert. - frei nach dem Motto: "Ach, ist doch alles gar nicht so schlimm, liebe muslimische Mitbürger - ein paar Enthauptungen hin, ein paar Vergewaltigungen Minderjähriger her oder gar das Streben nach Weltherrschaft - das hat doch alles nichts mit dem Islam zu tun, gab es doch im sog. "Christentum" (s. die gebetsmühlenhaft zitierten Kreuzzüge) auch.

 

Hierbei wird allerdings übersehen, dass es sich bei diesen Auswüchsen um kirchlich-politische Machtdemonstrationen handelte, die nichts mit dem persönlichen Glauben an Jesus zu tun hatten und haben. Die persönliche-gläubigen , wiedergeborenen Christen wurden auch schon damals von den großen Kirchen verfolgt (s.Johannes Hus - in Konstanz lebendig verbrannt; Martin Luther uvm.). Jesus selber sagte "Stecke dein Schwert wieder an seinen Ort; denn alle, die das Schwert nehmen, werden durchs Schwert umkommen." Matthäus 26.52

 

Trotzdem wird in unserer Gesellschaft  die Devise ausgegeben: Wir aufgeklärten "Gläubigen" aller Religionen halten jedenfalls um des liebens Friedens willen eisern zusammen. Wir glauben doch alle an den gleichen Gott - egal ob Allah, Jehova, Jahwe oder wer sonst auch immer.

 

Inhaltlich wurde so gut wie gar nicht auf das aufkeimende Unbehagen in manchen Bevölkerungskreisen zumindest argumentativ einzugehen versucht - Hauptsache, sofort mit der Fliegenklatsche sozusagen "in Keim Erschlagen". Ein Prosit dem gesunden Deutschen Menschenverstand.

 

Deshalb wird es auch verständlich, dass Obama jede sich bietende Gelegenheit wahrnimmt, den Islam von seinen menschenverachtenden und unvorstellbar brutalen  Verbrechen, wie etwa Enthauptungen, Vergewaltigungen von pubertierenden Mädchen (s. Boko Haram usw.) regelmäßig als nicht spezifisch islamischen Entgleisungen freispricht, obwohl die Erlaubnis zu diesen Grausamkeiten und schwerwiegenden Menschenrechtsverletzungen z.T. im Koran schriftlich legitimiert ist - s. Auszüge aus dem Koran weiter unten.

 

In dieser Einstellung wird er auch noch von allen westlichen Regierungen und der gesamten Mainstreampresse vorbehaltlos unterstützt

 

http://www.remnantofgod.org/archives/images/Obama-muslim.jpg

 

Es ist kaum zu glauben, dass die deutsche Öffentlichkeit nicht bekannt ist, dass Präs. Obama bekennender Muslim ist und für ihn gemäß einem  Interviewzitat mit der New York Times von 2008 der Gebetsruf der islamischen Muezzin von ihren Moscheetürmen der schönste Klang auf Erden sei.

 

Durch die permanente Verharmlosung des Islam wird der Boden für den Antichristen auch in Europa aufbereitet: Angeblich sei der Islam harmlos (abgesehen von ein paar Fanatikern, die es nebenbei bei den Christen unter den Evangelikalen auch gebe).

Der Islam wird hoffähig gemacht und der Mainstream auf ihn eingestimmt trotz aller perversen Suren im Koran, wie sie weiter unten ausdrücklich zu lesen sind.

 

Dies fällt natürlich um so leichter, als das ehemalige "Christliche Abendland" in seinen großen Volkskirchen immer noch bestens vertraut ist mit dem Namen Jesus. Auch wenn man kein persönliches Verhältnis zu Ihm hat, spielt Er im Bewusstsein vieler Menschen noch eine Rolle z.B. als ein großer Prophet. Es spielt dabei keine Rolle, ob er der Sohn Gottes sist oder sonst ein Religionsstifter. Genau an dieser Stelle kann der Islam völlig friedlich und subtil ansetzen mit dem Hinweis, dass auch der Islam Jesus als Propheten anerkennt - nur eben nicht als den Sohn Gottes und Messias wie es in 1.Joh.2,22-23 geschrieben steht:

 

"Und wer ist der Lügner schlechthin? Es ist der, der leugnet, dass Jesus ´der von Gott gesandte Retter,` der Christus, ist. Genau das tut der Antichrist, und damit lehnt er nicht nur den Sohn ab, sondern auch den Vater.

23 Denn wer den Sohn ablehnt, hat auch keine Verbindung mit dem Vater. Wer sich jedoch zum Sohn bekennt, ist auch mit dem Vater verbunden."

 

Für die Mehrheit europäischer Menschen ist dann das Problem gelöst, da ja auch die Muslime Jesus anerkennen.

 

Wie die Menschen, die an der Gottessohnschaft Jesu und an Yeshua als Messias festhalten, zu behandeln sind, steht dann im Koran und ist heute bes. unter dem IS, in Saudi-Arabien u.a. zu beobachten. Durch die inzw. Millionen Muslime in Europa, deren Zahl durch die Flüchtlinge immer höher wird, bes. aber durch die kampferprobten und selbst in Enthauptungen geschulten Wiederkehrer aus dem IS wird es auch in Europa genügend Vollstrecker geben in dem angestrebten großen Weltkalifat unter dem islamischen Antichristen.

 

 

Barack Obama dressed as a Muslim

 

 

 

 

 

 

Präs. Barack Hussein Obama besitzt bes. in Europa ein rel. hohes Ansehen trotz all seiner Lügen, seiner verfehlten Politikseinem Plan, alle Weltbürger mit einem RFID-Chip (Mal des Tieres) zu versehen, seiner antichristlichen sexuellen Orientierung (homosexuell - man wagt es in Deutschland kaum noch als Merkmal zu äußern - das äußern nur noch die atheistisch/orthodoxen Russen, obwohl die Bibel klar Stellung dazu bezieht) , dem Bau von 800 FEMA-KZ'S in USA mit

30 000 Guillotinen primär für kommende  Christenverfolgung gemäß der NWO = Neuen Weltordnung (70 Mill. evangelikale Christen in den USA).

 

 
Druckversion Druckversion | Sitemap
© endzeit-aktuell.de