Jesus kommt bald
Jesus kommt bald

Israel erneut im Zentrum des Interesses Gottes, neuer Antisemitismus in Deutschland, Feier - und Gedenktage in Israel

Israel steht erneut im Zentrum des

 

Interesses des Gottes Abrahams,

 

Isaaks und Jakobs!

 

 

Röm.11,15-21

 

15 Denn wenn ihre Verwerfung die Versöhnung der Welt ist, was wird die Annahme anders sein als Leben aus den Toten? 

 Wenn aber das Erstlingsbrot heilig ist, so auch der Teig; und wenn die Wurzel heilig ist, so auch die Zweige. 
 
 
17 Wenn aber einige der Zweige herausgebrochen worden sind und du, der du ein wilder Ölbaum warst, unter sie eingepfropft und der Wurzel und der Fettigkeit des Ölbaumes mit teilhaftig geworden bist, 
 
 

18 so rühme dich nicht gegen die Zweige! Wenn du dich aber gegen sie rühmst - du trägst nicht die Wurzel, sondern die Wurzel dich. 

 
 
19 Du wirst nun sagen: Die Zweige sind herausgebrochen worden, damit ich eingepfropft würde. 
 
 

20 Richtig; sie sind herausgebrochen worden durch den Unglauben; du aber stehst durch den Glauben. Sei nicht hochmütig, sondern fürchte dich! 

 

21 Denn wenn Gott die natürlichen Zweige nicht geschont hat, wird er auch dich nicht schonen.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

1.Mose 27,29:

 

"Wer dir (Israel) flucht, sei verflucht,

 

und wer dich segnet, sei gesegnet!"

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Birkenau Entrance TodayAuschwitz

Brennende Synagoge in der Reichskristallnacht 9./10.Nov.1938 in Frankfurt

 

 

 

 

 

 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Sanctus Pro Deo - Theme From Schindler's List [OFFICIAL VIDEO]

Passage aus dem Film "Schindlers Liste"

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

 

Spiegel online 24.01.2015

 

Studie: Deutsche sehen Israel immer

kritischer

DPA

Kundgebung gegen Judenhass in Berlin (Archivbild): Israelbezogener Antisemitismus wächst

 

Während Israel zunehmend positiv über Deutschland denkt, blicken die Deutschen immer negativer auf das Land im Nahen Osten. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie. Experten warnen: Antisemitismus nimmt zu.

Bei den Menschen zwischen 18 bis 29 Jahren sind es sogar 54 Prozent. Fast zwei Drittel der Deutschen bewerten die Arbeit der israelischen Regierung als negativ.

--------------------------------------------------------------------------------

58 Prozent der Deutschen würden nach einer aktuellen Umfrage gerne einen Schlussstrich unter den Holocaust ziehen. (Studie der Bertelsmann-Stiftung)

 

Gegen diese Haltung sprachen sich bei den Gedenkveranstaltungen zur Befreiung des Konzentrationslager Auschwitz Bundespräsident Gauck aus: "Es gibt keine deutsche Identität ohne Auschwitz". 

Bildergebnis für Anja Reschke images

Kommentar: Anja Reschke, NDR, zum Gedenken an Auschwitz

 

 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Warum diese Hinweise im Zusammen-

 

hang mit Endzeit-Fragen?

 

Es gibt nicht wenige Christen in Deutschland und auf anderen Kontinenten, auch evangelikale Pastoren, die sich im Blick auf Deutschland fragen, warum weltweit in allen Rassen und Nationen eine so große Erweckung, Naherwartung der Entrückung und Ausgießung des Heiligen Geistes gemäß Joel 3 zu erkennen ist, wie z.B. auch die vielen hier verlinkten You Tube Videos aus Nord- und Südamerika, China, Rußland, Rumänien, Afrika etc. zeigen. 

 

"Und nach diesem will ich meinen Geist ausgießen über alles Fleisch, und eure Söhne und Töchter sollen weissagen, eure Alten sollen Träume haben, und eure Jünglinge sollen Gesichte sehen. 
2 Auch will ich zur selben Zeit über Knechte und Mägde meinen Geist ausgießen.
 
 
3 Und ich will Wunderzeichen geben am Himmel und auf Erden: Blut, Feuer und Rauchdampf. 
4 Die Sonne soll in Finsternis und der Mond in Blut verwandelt werden, ehe denn der große und schreckliche Tag des HERRN kommt. "

 

In unserem Land dagegen, das vor lauter Wohlstand und Ansehen in der Welt fast aus den Nähten platzt, sehen wir rel. wenig von Erweckung und es herrscht zudem große Unkenntnis über die Zeichen der Endzeit. Für viele evangelikale Christen ist sogar der Begriff "Entrückung" ein Fremdwort, obwohl er klar in 1.Thess.4,17 ("entrückt" von griech."ἁρπαγησόμεθα = harpagēsometha, Wurzel "ἁρπάζω = harpazo" > to seize, catch up, snatch away > ergreifen, herausholen, entreißen) erwähnt wird.

 

Der Boden erscheint hart und die Finsternis groß. Zudem beherbergen manche anderen Länder und Kontinente einen rel. großen Anteil an jüdischen Bürgern, die USA alleine etwa 6 Mill. Juden, was sich in der Vergangenheit sehr segensreich ausgewirkt hat (ca.70 Mill. evangelikale Christen in den USA, weltweite Missionstätigkeit).

 

Der Autor glaubt hier einen Zusammenhang mit der stark belasteten Vergangenheit des deutschen Volkes durch den Holocaust zu erkennen, der nach 70 Jahren nicht einfach abgehakt werden kann (s. Kommentar Anja Reschke). Um so erschreckender ist der jetzt wieder deutlich erstarkende Antisemitismus in Deutschland bes. in der jüngeren Generation (s. Spiegelartikel und Bertelsmann-Studie).

 

Der Anteil der jüdischen Bevölkerung in Deutschland ist ausgesprochen klein (o,144%) nach dem Holocaust und wird sich nach vorübergehender Steigerung, bes. durch osteuropäische Juden, angesichts des zunehmenden Antisemitismus erneut vermindern. Daher besteht auch kaum ein Bezug zur hebräischen Kultur, inkl. jüdische Feier- und Festtage - anders als etwa in Nordamerika.

 

Gegenwärtiger Jüdischer Bevölkerungsanteil in den diesbezügl. relevanten Staaten

Country or Territory Core Jewish Population Proportion of country population
World / weltweit 13,859,800 0.196%
 United States 5,400,000 - 6,800,000 2.11%
 Israel 6,180,300 75.4%
 France 478,000 0.751%
 Canada 380,000 1.089%
 United Kingdom 290,000 0.459%
 Argentina 230,000[19] 0.575%
 Russia 190,000 0.133%
 Germany 119,000 0.144%
 Brazil 107,329[21] 0.049%

Jüdischer Bevölkerungsanteil in Deutschland im Jahr 1933:

505 000 Juden bei einer Gesamtbevölkerung von 67 Mill., etwa 0.75 %.

 

"Denn so spricht Jahwe der Heerscharen: Nach der Herrlichkeit hat er mich zu den Nationen gesandt, die euch geplündert haben; denn wer euch antastet, tastet seinen Augapfel an." Sacharja 2.8

 

 

eye

Man muss kein Mediziner sein, um zu wissen, dass der Aufapfel das emp-findlichste Organ des Menschen ist. Deshalb gebraucht Gott dieses Bild in dem Zusammen-hang.

 

 

 

 

 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Diese Hinweise sind nicht als moralische Wertung oder Urteil zu verstehen, zumal der Autor sich selber unter diese deutsche Geschichte und ihre Folgen stellt (auch wenn danach und im Ausland geboren), sondern als ein  Aufruf, der dem Blog-Autor am Herzen liegt!

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

 "In jener Zeit (Millenium, d.Aut.) wird man Jerusalem den Thron Jehovas nennen, und alle Nationen werden sich zu ihr versammeln wegen des Namens Jehovas in Jerusalem; und sie werden nicht mehr dem Starrsinn ihres bösen Herzens nachwandeln." Jeremia 3.17

------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn ich dein vergesse, Jerusalem,

 

so vergesse meine Rechte! Psalm 137.5

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 Aber Juda soll ewiglich bewohnt werden, und Jerusalem von Geschlecht zu Geschlecht. Joel 3.20

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Und ich sah die heilige Stadt, das neue Jerusalem, aus dem Himmel herniederkommen von Gott, bereitet wie eine für ihren Mann geschmückte Braut. Offenbarung 21.2

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Jesaja 62,6-7

 

"Auf deine Mauern, Jerusalem, habe ich Wächter bestellt; den ganzen Tag und die ganze Nacht werden sie keinen Augenblick schweigen.

 

Ihr, die ihr Jahwe erinnert, gönnet

 

euch keine Ruhe,und laßt ihm keine

 

Ruhe, bis er Jerusalem befestigt und

 

bis er es zum Ruhme macht auf

 

Erden!"

 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Israel ist der Zeiger an Gottes Weltenuhr. Christlichen Gemeinden und Kirchen, die das Volk Israel und seine Geschichte von Beginn an (Abraham) bis heute (bes. seit der Staatsgründung 1948, als der Feigenbaum begann erneut auszuschlagen) aus ihrem Glaubens - und Gemeindeleben weitgehend ausschließen oder nur am Rande behandeln, entgeht ein entscheidender Teil des Segens des Gottes Jahwes, also des Gottes Abrahams, Isaaks und Jakobs.

Der Feigenbaum - ein prophetisches Zeichen für die Auferstehung Israels und Wiederkunft Jesu Christi

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dasselbe gilt im Bezug auf die Unkenntnis der hebräischen Feier- und Festtage, da unser Gott Jahwe, Adonai, Elohim, Elyon, El Shaddai, Tsevaoth, HaShem, יהוה,  YHVH, yod-hey-vav-hey  sich in Seiner Heilsgeschichte mit der Welt nach diesen Feiertagen richtet und nicht nach den Feiertagen unseres heidnischen gregorianischen Kalenders. 

 

Die Fest-, Feier- und Gedenktage

 

mit festem Termin im jüdischen

 

Kalender sind:

 

aus Wikipedia

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Leider sind diese Sachverhalte in vielen evangelikalen Gemeinden schmerzlich anzutreffen. So wie auf den Augen des Volkes Israel noch immer "Die Decke Moses" im Bezug auf den Messias Yeshua = Jesus Christus liegt, scheint über den Augen vieler Christen der Blick für die zentrale Bedeutung Isaraels im Heilsgeschehen Gottes mit dieser Welt verschleiert zu sein. Immer mehr Juden auf der Welt erkennen jedoch heute, dass Yeshua HaMashiach = Jesus Christus der in den Propheten verheißene Messias ist = Messianische Juden.

 

So sollten auch immer mehr Christen erkennen, dass Israel nach 2000 Jahren Gnadenzeit für die Heiden, die kurz vor dem Ende steht, wieder in das Zentrum von Gottes Wirken rückt.

-----------------------------------------------------------------------------------------

 

Das Messianic Prophecy Bible Project übersetzt die Bibel in einer Sprache, in der auch die Juden erkennen können, dass Jesus Christus ihr Yeshua HaMashiach, also der in den Propheten verheißene Messias ist. Wenn die Israelis ihre Rabbis danach fragen, wird Jesus mit wenigen Ausnahmen noch immer von den Rabbis komplett als möglicher Messias abgelehnt.

 

Die Schriftstellen des Alten Testatamentes (Torah), die auf Jesus Chistus hinweisen, wie etwa Jesaja 53, werden in den regelmäßigen weltweiten Sabbath-Lesungen ausgespart.

 

Den Israelis wird von ihren Rabbis vermittelt, dass Jesus ein Religionsgründer war für die heidnischen Völker (z.B. Katholische und Evangelische Volkskirche), die dann in grausamen Progromen versuchten, die Juden zu vernichten (Inquisition, Holocaust etc.). Verständlicherweise lehnen sie ihn dann ab.

 

The Jewish people (the People of the Book) gave the world the BIBLE.

 

Das jüdische Volk gab der Welt die Bibel

 

"Today there are about 14 million Jewish people in the world though most have never studied the Messianic Prophecies.

Finally, for the first time, there will be a Hebrew Messianic Prophecy Bible, based on the Ancient Dead Sea Scrolls and Masoretic texts translated into hundreds of languages, exposing the true meanings."

 

Üs.:

"Heute gibt es rund 14 Millionen Juden in der Welt, von denen die meisten noch nie die messianischen Prophezeiungen gelesen haben.Jetzt endlich wird es zum ersten

Mal eine hebräisch-messianische Prophetie Bibel geben, die auf der Grundlage der Qumran Rollen und der Masoretischen Texte in hunderte von Sprachen übersetzt und die ursprünglichen Bedeutungen darstellen wird."

 

Israel braucht dringend das Gebet der Christen weltweit und auch besonders in Deutschland (unser Volk hat sich in grausamster Weise am Volk Gottes vergangen). Bes. die messianischen Juden oder jüdischen Christen sind auf unser Gebet angewiesen.

 

Wenn wir uns in der Lage sehen, sollten wir daran denken, z.B. dieses Werk "Messianic Prophecy Bible Project" finanziell zu unterstützen, damit noch viele Israelis vor der Zeit der Großen Trübsal Jesus/Yeshua als ihren Messias annehmen.. Der Autor tut dies seit Jahren und wird selber dadurch reich gesegnet. Er erhält regelmäßig von dieser Mission in Israel die neuesten Nachrichten und die weltweiten Sabbath-Lesungen mit christlicher Auslegung.

 

Der Autor

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© endzeit-aktuell.de