Jesus kommt bald
Jesus kommt bald

Das Tal Petra in Jordanien und seine Geschichte bis zur Endzeit

 

Prof. Johan Malan, Universität North, Südafrika

 

Übersetzt aus dem Englischen (teilw. Autor) 

 

Petra, was auf Griechisch Fels bedeutet (s. Petrus), ist eine menschenleere Stadt südlich des Toten Meeres in Jordanien. In der Antike wurde es als Seir, Metropole der Edomiter bekannt. In späteren Zeiten setzten sich die Nabatäer in der Berghochburg der verdrängten Edomite nieder und nannten ihre Hauptstadt Petra. Die Stadt liegt in einem eingeschnittenen, das sich vom Kidron-Tal in Jerusalem über das Tote Meer weiter nach Süden erstreckt.

 

 

Camel driver in Petra

 

Es gibt Hinweise, dass hier ein Erdbeben und vulkanische Aktivität   eine große Schlucht mit felsigen Seitentälern und steilen Klippen geformt haben. Die Reste der spektakulären Stadt bestehen aus Tempeln, Gräbern und Wohnungen, die aus den Sandsteinklippen geschnitten wurden.

 

 

 

 

 

 
 
 
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Oase

 

Visitors walking through the valley of Petra--------------------------------------------------------------------------------------------------

The Treasury at PetraRock cut reliefs on the side of the mountains in Petra

Der einzige Eingang in die Stadt führt durch eine enge Schlucht von fast zwei Kilometern Länge, die leicht bewacht und sogar blockiert werden kann, wenn nötig, so dass Petra eine sehr sichere Zuflucht darstellt.

 

Eine beeindruckende Szene begrüßt den Reisenden, wenn die mehrfarbigen Sandsteinformationen der berühmtesten Geisterstadt der Welt vor ihm auftauchen. Hinzu kommt das Geheimnis der Geschichte der Stadt sowie die Erwartung, dass es nach der Offenbarung 12: 6 als Zufluchtsort für einen Überrest des Volkes Israel dienen könnte, wenn der Antichrist während der letzten 3 !/2 Jahre der Drangsalszeit den weltweiten Völkermord an Juden anordnen wird. Trotz der völligen Verwüstung von Petra istseine Rolle in der Geschichte noch nicht vorbei.

 

Südlich der schmalen Schlucht, die Zugang zu Petra bietet, liegt ein Tal zwischen 1½ und 5 km breit. Etwa 3 Kilometer südlich des Eingangs von Petra liegt der Brunnen von Moses (Ain Musa). Während ihrer Reise durch die Wüste führte Mose die Israeliten in diesem Tal zu den Toren Petras. Von diesem Punkt an beabsichtigten sie, durch das edomitische Territorium auf dem Weg zum versprochenen Land zu ziehen, aber die feindlichen Edomiter schlugen ihnen zweimal ihre Bitte aus.

 

Jacob und Esau

 

Die intensive Feindseligkeit zwischen Israel und Edom rührte  her von der Geschichte  Jakobs und Esaus. Esau war der Gründungsvater der Edomiter. In Genesis 25 lasen wir über die Zwillinge, die Rebecca geboren hatte: "Und der erste war rot. Er sah aus wie ein behaartes Kleidungsstück ; So nannten sie seinen Namen Esau.

 

Danach kam sein Bruder heraus, und seine Hand ergriff Esaus Ferse; So heißt sein Name Jacob ... So wuchsen die Jungen. Und Esau war ein geschickter Jäger, ein Mann auf dem Feld; Aber Jakob war ein milder Mann, der in Zelten wohnte ... Nun kochte Jakob einen Eintopf; Und Esau kam aus dem Feld, und er war müde. Und Esau sprach zu Jakob: Bitte gib mir   von dem roten Eintopf, denn ich bin müde.

 

Deshalb wurde er „Edom“ genannt. Aber Jakob sprach: Gib mir dein Geburtsrecht von heute an. Und Esau sagte: Schau, ich bin im Begriff zu sterben; Also, was für ein Gewinn wird dieses Erstgeburtsrecht mir bringen... So schwor er ihm und verkaufte sein Geburtsrecht an Jakob. Und Jakob gab Esau Brot und Eintopf aus Linsen; Dann aß er und trank, stand auf und ging seinen Weg. So verachtete Esau sein Geburtsrecht? (Gen. 25: 25-34).

 

Esau hatte ein rötliches Aussehen und er verkaufte auch sein Geburtsrecht für einen Eintopf aus roten Linsen; Folglich nannten sie ihn Edom, was Rot bedeutet. Mit Hilfe seiner Mutter erhielt Jakob den Segen des Erstgeborenen von Isaak, den Esau an ihn verkaufte.

 

Esau war trotzdem wütend über die Situation und bat seinen Vater, ihn auch zu segnen. Isaak sagte zu ihm: "Durch dein Schwert sollst du leben, und du sollst deinem Bruder dienen; Von deinem Schwerte wirst du dich nähren, und deinem Bruder sollst du dienen.

 

Aber es wird geschehen, dass du einmal sein Joch von deinem Halse reißen wirst."(Gen 27,40). Im nächsten Vers lesen wir: "So hasste Esau Jakob wegen des Segens, mit dem sein Vater ihn segnete, und Esau sagte in seinem Herzen: Die Tage der Trauer um meinen Vater sind nahe; Dann werde ich meinen Bruder Jakob töten. "

 

"So wohnte Esau im Gebirge Seir. Esau ist Edom. Und das ist die Genealogie von Esau, dem Vater der Edomiter im Gebirge Seir "(Gen 36, 8-9). Esau lebte von seinem Schwert, wie Isaak es ihm gesagt hatte. Er zog von Hebron zu Seir, das später Petra genannt wurde, und nahm auch die ganze Region in Besitz, die als Edom bekannt werden sollte.

 

 

Er musste zuerst die Riesen bezwingen (s. Artikel "Nephilim"), die dort lebten: "Die Emim wohnten dort schon früher, Leute, die so groß und zahlreich waren wie die Anakim (s. Art. „Nephilim“). Sie wurden auch als Riesen angesehen, wie die Anakim, aber die Moabiter nennen sie Emim. Die Horiten wohnten früher in Seir, aber die Nachkommen von Esau enteigneten sie und töteten sie und wohnten an ihrem Platz "(Deut 2: 10-12).

 

Das einzig Positive über Esau lesen wir in Genesis 32 und 33, nämlich, dass er Jacob und seine Anhänger freundlich empfing und ihnen die sichere Passage nach Kanaan erlaubte. Aber Esau wird nicht unter den Helden des Alten Testaments erwähnt. Stattdessen werden wir vor seinem profanen Verhalten gewarnt: " dass nicht etwa eine bittere Wurzel aufwachse und Unfrieden anrichte und viele durch sie verunreinigt werden; 

 

16 dass nicht jemand sei ein Hurer oder Gottloser wie Esau, der um der einen Speise willen sein Erstgeburtsrecht verkaufte. 17 Ihr wisst ja, dass er hernach, als er den Segen ererben wollte, verworfen wurde, denn er fand keinen Raum zur Buße, obwohl er sie mit Tränen suchte.  "(Hebr 12,15-17). Esau hatte sein ewiges Erbe für einen vorübergehenden  Gewinn eingetauscht und sein Leben endete in der Bosheit.

 

Esau hieß "Edom" und Jakob "Israel". Sie wurden beide Gründer großer Nationen.

 

 

Feindseligkeit der Edomiter

 

Die böse und aggressive Natur von Esau wurde zu den bedeutendsten Merkmalen der Edomiter, die in der Bibel wie folgt beschrieben werden:

Die Edomiter waren kriegerisch und zogen es vor, ihre Nachbarn zu bekämpfen, anstatt in Frieden zu leben (Gen 27:40, Deut 2:12).

 

Die Edomiter waren Götzendiener (2 Chronus 25:14). Esau hatte einen schwachen Glauben und weder durch Anordnungen noch als Vorbild führte er sein Volk dahin, an Gott zu glauben und seinen Willen zu suchen.

 

 

Infolgedessen verließen die Edomiter den Gott von Esaus Vater Isaak und verehrten andere Götter. Auf den Höhen in Petra sind die Opferaltäre noch erhalten. Die Priester der Edomiter verbraannten Jungfrauen auf den Altären und verstreuten dann ihre Asche von den Klippen über die Stadt.

 

Die Edomiter waren stolz und arrogant. Aus diesem Grund vertrieb sie Gott aus ihrer Bergfestung und machte daraus einen wüsten Ort:  „Durch eure furchterregende Macht und euren Stolz habt ihr euch selbst betrogen. In unzugänglichen Felsklüften2 wohnt ihr und beherrscht das ganze Gebirge. Doch selbst wenn ihr euer Nest so hoch baut wie ein Adler, stoße ich euch hinab in die Tiefe! Darauf gebe ich, der HERR, mein Wort! 

 

17 Ja, das Land der Edomiter soll verwüstet werden; wer daran vorüberzieht und sieht, wie schlimm es zugerichtet wurde, wird entsetzt sein und verächtlich lachen.

 

 

18 Edom wird dasselbe Schicksal erleiden wie damals Sodom und Gomorra mit ihren Nachbarstädten. Kein Mensch wird mehr dort wohnen, niemand sich dort auch nur aufhalten. Darauf gebe ich, der HERR, mein Wort. "(Jer 49,16-18).

 

Die Edomiten waren rachsüchtig und verpassten keine Gelegenheit, Israel zu quälen, wenn sie sich nicht verteidigen konnten »So spricht Gott, der HERR: Die Edomiter haben sich grausam an den Judäern gerächt und damit große Schuld auf sich geladen. 

 

13 Darum erhebe ich drohend meine Hand, um die Edomiter zu strafen. Mensch und Vieh werde ich ausrotten, mit dem Schwert sollen sie niedergemetzelt werden. Von Teman bis nach Dedan mache ich das Land zu einem Trümmerfeld. 

 

 

14 Ich lege das Strafgericht meinem Volk Israel in die Hände. Sie sollen für mich Rache nehmen und die Edomiter meinen grimmigen Zorn spüren lassen. Dann werden die Edomiter erkennen, dass ich, Gott, der HERR, mich an ihnen gerächt habe. Darauf gebe ich mein Wort.«  Hesek 25,12,14).

 

Es gibt eine lange Geschichte von großer Feindseligkeit zwischen Esaus Nachkommen und Israel. Während Israels Reise durch die Wüste wollten sie durch Edoms Territorium ziehen: 14 Von Kadesch aus schickte Mose Boten zum König von Edom und ließ ihm sagen: »Wir Israeliten sind euer Brudervolk, darum hör uns an! Wie du weißt, haben wir viel Leid erlebt: 

 

15 Unsere Vorfahren siedelten nach Ägypten über und lebten dort lange Zeit. Aber die Ägypter unterdrückten uns. 

 

16 Da schrien wir zum HERRN um Hilfe, und er erhörte uns. Er sandte einen Engel und befreite uns aus Ägypten. Nun sind wir hier, bei der Stadt Kadesch an eurer Grenze. 

 

 

17 Lass uns bitte durch euer Land ziehen. Wir werden keinen Acker und keinen Weinberg betreten, ja, nicht einmal Wasser aus euren Brunnen trinken. Wir versprechen, dass wir auf der großen Straße bleiben und sie an keiner Stelle verlassen, bis wir euer Gebiet durchquert haben.« 

 

18 Die Edomiter aber antworteten: »Ihr werdet nicht durch unser Land ziehen, sonst kommen wir euch mit Schwertern bewaffnet entgegen!« 

 

19 Die Israeliten versicherten noch einmal: »Wir wollen wirklich nur die Straße durch euer Land benutzen. Und wenn wir oder unser Vieh von eurem Wasser trinken, dann werden wir es bezahlen. Wir möchten nur durch euer Land hindurch, weiter nichts.« 

 

20 Doch die Edomiter ließen nicht mit sich reden. Im Gegenteil: Sie zogen den Israeliten mit einer großen Streitmacht entgegen.

 

Aaron stirbt, und Eleasar wird Hoherpriester

 

21 Weil die Edomiter den Weg nicht freigeben wollten, schlugen die Israeliten eine andere Richtung ein. 

 

22-23 Sie brachen von Kadesch auf und zogen an der Grenze Edoms entlang zum Berg Hor.“ (Num 20,14-21).

 

 

Die Edomiten fuhren fort, Israel zu plagen. Vierhundert Jahre später kämpften die Edomiter immer noch gegen Israel. Nach 1. Samuel 14 führte Saul Israel gegen Moab, Ammon und Edom und besiegte sie.

 

Nach weiteren zweihundert Jahren, während der Herrschaft Josaphats von Juda, schlossen sich die Moabiter, Ammoniter und die Edomiter wieder zusammen, um jeden Juden im Lande zu zerstören. Die vereinten Armeen, angeführt von Soldaten aus Petra, lagerten auf dem Berg Olivet mit der Absicht, das Kidron-Tal am nächsten Tag zu überqueren und Jerusalem anzugreifen.

 

"So warte Esau im Gebirge Seir. Esau ist Edom. Und das ist die Genealogie von Esau, dem Vater der Edomiter im Gebirge Seir "(Gen 36, 8-9). Esau lebte von seinem Schwert, wie Isaak es ihm gesagt hatte. Er zog von Hebron zu Seir, das später Petra genannt wurde, und nahm auch die ganze Region in Besitz, die als Edom bekannt werden sollte.

 

 

Er musste zuerst die Riesen erobern, die dort lebten: "Die Emim wohnten dort schon früher, Leute, die so groß und zahlreich und groß waren wie die Anakim. Sie wurden auch als Riesen angesehen, wie die Anakim, aber die Moabiter nennen sie Emim. Die Horiten wohnten früher in Seir, aber die Nachkommen von Esau enteigneten sie und zerstörten sie vor ihnen und wohnten an ihrem Platz "(Deut 2: 10-12).

 

Der Name "Josaphat" auf Hebräisch bedeutet "Gott richtet". Ein Levit  namens Jehaziel teilte Josaphat mit, dass er, weil er sich Gott um Hilfe gewandt hatte, die Armeen von Edom, Ammon und Moab im Kidron-Tal ohne einen einzigen Mann zu verlieren besiegt hatte (2 Chron. 20: 15-17).

 

Die feindlichen Kräfte wurden von Schrecken ergriffen, sie wurden von dem Herrn mit Panik geschlagen und töteten sich gegenseitig: " Da verbündeten sich die Ammoniter und die Moabiter gegen die Edomiter, die auf dem Gebirge Seïr wohnten, und vernichteten sie. Dann gerieten sie selbst aneinander und brachten sich gegenseitig um.  "(2 Chron 20:23).

 

 

"Joschafat und sein Heer zogen zu dem Schlachtfeld, um sie auszuplündern. Sie fanden unzählige Tiere1, Kleider2 und wertvolle Gegenstände. Es war so viel, dass sie drei Tage brauchten, um die Beute wegzubringen.  "(2 Chron 20:25).

 

Der Prophet Joel verwies auf die Zerstörung der Feinde Israels unter der Führung der Edomiter von Petra während der Herrschaft Josaphats als einen Hinweis auf das, was in der Schlacht von Armageddon geschehen würde: " »In jener Zeit«, sagt der Herr, »werde ich das Schicksal Judas und Jerusalems wieder zum Guten wenden.

 

2 Dann rufe ich alle Völker zusammen und führe sie in das Tal, das man Joschafat (›Der Herr richtet‹) nennt. Dort gehe ich mit ihnen ins Gericht für das, was sie Israel angetan haben, dem Volk, das zu mir gehört! Sie haben die Israeliten in fremde Länder verschleppt und mein Land unter sich aufgeteilt.  "(Joel 3,12,14).

 

Wadi Rum, Jordan

 

Wieder werden die feindlichen Kräfte einander töten: "Und dies wird die Plage sein, mit der der Herr das ganze Volk schlagen wird, das gegen Jerusalem gekämpft hat: Ihr Fleisch wird sich auflösen, während sie auf ihren Füßen stehen (Folge eines Nuklearexplosion, d. Aut.) ... es wird an diesem Tag geschehen, daß eine große Panik vom Herrn unter ihnen sein wird.

 

Jeder wird die Hand seines Nachbarn ergreifen und seine Hand gegen die Hand seines Nachbarn heben; Juda wird auch in Jerusalem kämpfen. Und der Reichtum aller umliegenden Völker wird versammelt sein: Gold, Silber und Kleider in großer Fülle "(Pos. 14,12-14).

 

Nach ihrer Niederlage in der Zeit Josaphats erholten sich die Edomiter wieder und setzten ihre Feindseligkeiten gegen Israel fort. Nach Psalm 137 unterstützten die Bewohner von Petra und Edom Babylon in der Zerstörung von Jerusalem und dem Tempel und baten sogar die Babylonier, Jerusalem völlig zu schleifen, damit es nie wieder auferstehen würde.

 

Der Psalmist sagt: " HERR, vergiss es den Edomitern nicht, wie sie jubelten, als Jerusalem in die Hände der Feinde fiel! Damals grölten sie: »Reißt sie nieder, diese Stadt! Zerstört ihre Häuser bis auf die Grundmauern!«  (Ps 137,7). Während der babylonischen Gefangenschaft fuhren die Edomiten fort, die Juden anzugreifen und zu berauben, die in Jerusalem und Judäa blieben.

 

Die Edomiter wurden später von Seir vertrieben. Die Nabateer besetzten Seir und nannten es Petra. Während der Zeit des griechischen Reiches überlebten sie zwei Angriffe gegen sie, aber während des Römischen Reiches wurden sie erobert und wurden in die umliegenden arabischen Welt zerstreut.

 

Petra wurde ein verlassener Ort, der von Generation zu Generation nicht von Menschen bewohnt war, sondern nur von Eulen, Krähen und wilden Tieren (Jes 34: 5,10-15). Diese Situation herrschte viele Jahrhunderte, und die Edomiter selbst besetzten Petra niemals wieder.

 

Die Idumeer und die herodianische Familie

 

Gerade vor und während der neutestamentlichen Zeiten spielten die Edomiten immer noch eine sehr subversive Rolle in Israel. "Idumea" ist die griechische Version des hebräischen Namens "Edom". Seit dieser Zeit wurden die Edomiten auch als Idumeer bezeichnet.

 

Im Jahre 125 v.Chr. wurden die Idumeer von den Juden erobert und viele von ihnen wurden gezwungen, beschnitten zu werden, indem sie die jüdische Religion akzeptierten und zu Proselyten wurden. Unter ihnen waren wilde Schergen des Römischen Reiches, die bereit waren, die Römer bei der Unterdrückung der Juden zu unterstützen. Die prominenteste Idumeer-Familie war die von Herodes dem Großen.

 

Herodes wurde König über die jüdischen Territorien nach seinem Vater, Antipater, wurde in 43 v. Chr. Getötet. Die Römer autorisierten seine Installation als König. Herodes war ein grausamer Mann, der sogar den Mord an einigen seiner Frauen und Kinder befahl. Um die Gunst der Juden zu gewinnen, baute er den Tempel in Jerusalem, der als der Tempel des Herodes bekannt war.

 

 

Dieser böse Edomiter, Herodes, befahl den Tod aller jüdischen Jungen im Alter von zwei Jahren, um Jesus zu töten. Matthäus 2 bezieht sich auf den Vorfall der Weisen aus dem Osten, um dem König der Juden, die in jenen Tagen geboren werden, zu würdigen.

 

Herodes wurde durch diese Nachricht sehr beunruhigt, da er die Geburt eines solchen Menschen als eine Bedrohung für sein eigenes Königreich sah. Das führte zu seiner wahnsinnigen Wut, die sich gegen die jungen jüdischen Jungen Bahn brach, um ihren neuen König zu zerstören.

 

Herodes Antipas, einer der Nachfolger von Herodes dem Großen, hatte Johannes den Täufer im Gefängnis enthauptet. Pontius Pilatus sandte Jesus zu Herodes, um über den Fall zu sprechen, in dem Jesus von den Juden angeklagt wurde. Es war in dieser Macht des Edomiters, Jesus frei zu machen, aber wir lesen in Lukas 23: 11-12: "Dann hat Herodes mit seinen Kriegsleuten ihn mit Verachtung behandelt und ihn verspottet, ihn in ein Gewand gehüllt und ihn zurück zu Pilatus geschickt.

 

Gott handelte in Gerechtigkeit, als er Jakob das Geburtsrecht des untreuen Esau gab. Diese Gerechtigkeit wird sich auch erweisen, indem Edoms verlassene Bergfestung als eine sichere Zuflucht für die flüchtigen Juden während der großen Trübsal benutzt wird. Gott zerstörte Edom als eine unabhängige Nation wegen ihres Götzendienstes und seiner Rebellion gegen ihn.

 

Das ist der Grund, warum ihre sichere Festung in den Bergen eine Geisterstadt wurde. Es ist sehr wahrscheinlich, daß hier in der verlassenen Negev-Wüste in der Nähe der heutigen israelischen Grenze Gott einen Überrest Israels gegen die Angriffe des Antichristen und seiner anti-israelischen Streitkräfte schützen wird.

 

 

Endzeitprobleme für Israel

 

Israels erwarteter Flug nach Petra während der zweiten Hälfte der Trübsalperiode sollte im Lichte der Tatsache verstanden werden, dass in der Endzeit große Bedrängnis wegen der weltweiten Verfolgung Israel zustoßen wird und sie wie eine dunkle Wolke umgibt.

 

Daniel sagt: "Zu dieser Zeit wird Michael aufstehen, der große Fürst, der über die Söhne deines Volkes wacht; Und es wird eine Zeit der Trübsal geben, wie es nie war, da es eine Nation gab, bis zu jener Zeit. Und zu dieser Zeit wird dein Volk ausgeliefert werden ... Es wird eine Zeitlang sein, und eine halbe Zeit; Und wenn die Macht des heiligen Volkes ganz zerschmettert ist, so werden alle diese Dinge beendet sein ...

 

Und von der Zeit an, da das tägliche Opfer weggenommen wird und der Gräuel der Verwüstung aufgestellt ist, wird es 1290 Tage dauern. Gesegnet ist der, der wartet und die 1335 Tage erreicht "(Dan 12: 1,7,11,12).

 

Die lebendige Bibel macht Daniel 12: 1 wie folgt: "Dann wird Michael, der mächtige Engelprinz, der über dein Volk wacht, aufstehen und für dich im Himmel gegen satanische Kräfte kämpfen, und es wird eine Zeit der Angst geben für die Juden, größer als jedes vorherige Leiden in der jüdischen Geschichte. Und doch jeder einzelne deines Volkes, dessen Namen in dem Buch geschrieben steht, wird es erlebe.

 

 

"Aus dieser Schrift ist ersichtlich, dass die Angriffe gegen Israel im Laufe der Jahrhunderte satanisch inspiriert waren. Nun, in der Endzeit ist die Situation nicht anders - es ist Satan selbst, der die Feinde Israels anstiftet, diese Nation zu vernichten und sie und ihr Land vollständig zu zerstören.

 

Doch steht Gott zu seinem Versprechen, das er Abraham gab: "Ich werde diejenigen segnen, die dich segnen und verfluchen, wer dich verflucht; Und in euch werden alle Geschlechter der Erde gesegnet sein "(Gen 12, 3, Gal 3, 8-14).

 

Der Prophet Daniel beschreibt die letzten 70 Jahre-Wochen (490 prophetische Jahre von 360 Tagen), die sich in der Geschichte Israels ereignen werden, bevor sie in die Zeit der ewigen Gerechtigkeit eintreten (Dan 9: 24-27). Dies betraf die Zeit zwischen dem Dekret von Artaxerxes im Jahre 445 v.Chr., in der Jerusalem wieder aufgebaut werden sollte (Neh 2: 1 8), und den Tod Jesu am Kreuz im Jahre 32.

 

Dann hörte die Uhr auf, für Israel als eine Nation im göttlichen Plan Gottes zu ticken, und die Zeit für die Evangelisierung der nichtjüdischen Welt begann. Das bedeutete, dass Israel vorübergehend seine Position als ein einzigartiges Volk und Repräsentant Gottes verlieren würde und dass alle Menschen auf der Erde, einschließlich der zerstreuten Israeliten, die Chance bekommen würden, den Herrn Jesus als Messias zu akzeptieren und in die Kirche und das Reich Gottes einzutreten .

 

Zu Beginn der 70. Jahr-Woche von sieben Jahren wird Israel einen Bund mit dem falschen Messias (Antichrist) betreten. Daniel 9:27 lautet: "Dann wird er den Bund mit vielen für eine Woche bestätigen." Der falsche Messias wird mit aller Macht und Verführungskunst Satans ausgestattet sein (Offb 12: 9, 13: 2) und wird seine Mächte gebrauchen, um verblüffende "Zeichen und Lügen zu vollbringen" (2 Thess 2: 9), um Israel und die Völker dahingehend zu täuschen, dass sie einen Bund mit ihm zu schließen.

 

Auf halbem Weg durch die siebenjährige Periode werden Israel und die ganze Welt aus dem falschen Friedensgefühl aufgeschreckt werden, das sie seit dreieinhalb Jahren genossen haben ... und in der Mitte der Woche wird er den Opferdienst Israels am Tempel beenden [für die verbleibenden dreieinhalb Jahre];

 

Er wird aber vielen den Bund schwer machen eine Woche lang. Und in der Mitte der Woche wird er Schlachtopfer und Speisopfer abschaffen. Und im Heiligtum wird stehen ein Gräuelbild, das Verwüstung anrichtet, bis das Verderben, das beschlossen ist, sich über den Verwüster ergießen wird. (Dan 9:27).

 

"Und seine Heere werden kommen und Heiligtum und Burg entweihen und das tägliche Opfer abschaffen und das Gräuelbild der Verwüstung aufstellen."(Dan 11:31). Der wahre Messias beschrieb diese Zeit des Schreckens in seiner prophetischen Rede:

 

"

"
Wenn ihr nun sehen werdet den Gräuel der Verwüstung stehen an der heiligen Stätte, wovon gesagt ist durch den Propheten Daniel (Daniel 9,27; 11,31) – wer das liest, der merke auf! –, 
16 alsdann fliehe auf die Berge, wer in Judäa ist; 
17 und wer auf dem Dach ist, der steige nicht hinunter, etwas aus seinem Hause zu holen; 
18 und wer auf dem Feld ist, der kehre nicht zurück, seinen Mantel zu holen. 
19 Weh aber den Schwangeren und den Stillenden in jenen Tagen! 
20 Bittet aber, dass eure Flucht nicht geschehe im Winter oder am Sabbat. 
21 Denn es wird dann eine große Bedrängnis sein, wie sie nicht gewesen ist vom Anfang der Welt bis jetzt und auch nicht wieder werden wird."

 

Obwohl die Bibel nicht ausdrücklich beschreibt, dass ein Überrest Israels nach Petra fliehen wird, ist diese Möglichkeit durch historische Ereignisse, Indizien und eine Prophezeiung über Jordanien (Edom und Moab) in der Drangsalzeit belegt.

 

Juden, die zu Fuß von Jerusalem zu den Bergen fliehen, werden im Interesse ihrer eigenen Sicherheit nicht in Richtung Ägypten, Libanon, Syrien oder an das Mittelmeer fliehen. Die eindringenden Kräfte des Antichristen werden aus diesen Richtungen kommen und sofort in der Lage sein, flüchtige Juden, die in diese Regionen fliehen würden, zu umzingeln und zu zerstören.

 

 

Sie werden auch davon absehen, nach Osten in Richtung von Amman in Jordanien zu gehen, da dieser Bereich gute Zufahrtswege hat, auf denen feindliche Kräfte in der Lage sein werden, schnell die Verfolgung der "Rebellen" aufzunehmen. Der einzige vernünftige und sichere Bereich, in den sie fliehen könnten, sind die Berge am Ufer des Toten Meeres - die höchsten und unzugänglichsten Berge, die südlich des Toten Meeres bei Petra liegen.

 

Nach dem jüdischen Historiker Josephus flohen viele Juden nach Petra, während der babylonischen Invasion Judäas im sechsten Jahrhundert v. Chr., als Jerusalem und der Tempel zerstört wurden. Eine Reihe von ihnen machte einen vergeblichen letzten Stand auf einer Bergspitze bei Masada. Andere zogen weiter nach Bozrah und Petra südlich des Toten Meeres.

 

In der Mitte der Trübsalzeit, in der sich der Antichrist als Gott in dem umgebauten Tempel in Jerusalem proklamieren wird, werden die Juden in Israel in einer sehr schwachen Position sein. Nach Daniel 9:27 und Johannes 5:43 werden sie zu Beginn dieser siebenjährigen Periode einen Bund mit dem falschen Messias geschlossen haben.

 

Im Zusammenhang mit dieser Vereinbarung werden sie entweder entwaffnet oder aufgefordert, ihre Streitkräfte und Waffen auf eine internationale Friedenstruppe zu übertragen. Außerdem werden sie überredet, den Palästinensern Platz zu machen, indem sie ihr Land teilen.

 

Im Gegenzug für diese Zugeständnisse wird ihre Sicherheit durch den falschen Messias (Antichrist) garantiert, und es wird ihnen auch erlaubt sein, ihren Tempel in Jerusalem zu bauen. Anfänglich unter dem falschen Eindruck, dass der Antichrist der wahre Messias ist, werden sie nicht zögern, alle Regierungskontrollen und ihre gesamte Macht inkl.  das Militär an ihn zu übertragen.

 

Wenn Israel sich in der Mitte der Trübsalszeit gegen den Antichristen erhebt, der sich selber als Gott dieser Welt proklamieren wird, werden sie keine militärische, humanitäre oder logistische Unterstützung irgendeiner Natur haben. Sie müssen zu Fuß fliehen, ohne Nahrung und andere Utensilien für die Reise, nur mit den Kleidern an ihren Körpern. Angesichts dieser besonderen Umstände ist es offensichtlich, dass ihr Flucht-Ziel nicht sehr weit sein könnte.

 

Petra liegt etwa 220 Kilometer südöstlich von Jerusalem. Obwohl es eine schwierige Reise sein wird, ist es nicht zu weit für einen Fußweg. Es sollte ferner in Betracht gezogen werden, dass der Herr die Erde hinter ihnen spalten (s. auch Teilung des Roten Meeres bei der Flucht aus Ägypten) und so die Verfolgung durch den Antichristen verhindern wird.

 

Diese Flucht erinnert stark an Israels Exodus aus Ägypten, als die Streitkräfte des Pharao vom Roten Meer überflutet und zerstört wurden. Gott kümmerte sich dann um sein  befreites Volk in der Wüste, was bedeutet, dass er auch die Bedürfnisse hinsichtl. Nahrung und Wasser der Endzeit-Flüchtlinge erfüllen wird.

 

Es wird klar gesagt, dass ein Überrest in Israel "für zwei Zeiten und und eine Zeit und eine halbe Zeit genährt wird" (Offb 12,14)." Und es wurden der Frau gegeben die zwei Flügel des großen Adlers, dass sie in die Wüste flöge an ihren Ort, wo sie ernährt werden sollte eine Zeit und zwei Zeiten und eine halbe Zeit fern von dem Angesicht der Schlange."

 

Der Befehl an die Bewohner von Jerusalem (den Kern der jüdischen Nation) ist klar: "Flieht in die Berge!" (Mt 24,16). Die Berge in Israel sind nicht sehr hoch, die höchsten sind etwa 1200 Meter. Auch bieten sie keine sichere Zuflucht für eine große Gruppe von Menschen.

 

petra

 

Bei Petra sind die Berge jedoch etwa 1500 Meter hoch und sind die höchsten in Jordanien. Sie gehören zu den schroffsten und unzugänglichsten Bergketten der Welt. Es wird für die feindlichen Kräfte sehr schwierig sein, die jüdischen Exilanten hier zu verfolgen. In Kenntnis der folgenden Prophezeiung in Daniel 11:41 werden die Juden sicher wissen, dass Jordanien eine relativ sichere Zuflucht sein wird, da dieses Land nicht direkt vom Antichristen kontrolliert wird:

 

"Und er wird in das herrliche Land einfallen und viele werden umkommen. Es werden aber seiner Hand entrinnen Edom, Moab und die Hauptleute der Ammoniter."Die Territorien dieser drei alten Völker stimmen mit dem jetzigen Jordanien überein.

 

Im Licht der biblischen Prophezeiung wäre es also sehr klug, zu der verlassenen Bergfestung der Edomiter in Jordanien zu fliehen. Es ist auch bedeutsam, dass Petra zum Weltkulturerbe erklärt wurde, das in Kriegszeiten nicht angegriffen, bombardiert oder in irgendeiner Weise beschädigt werden darf. Dies ist ein weiterer Faktor, der Petra bei zukünftigen Kriegen im Nahen Osten zu einem sicheren Zufluchtsort macht.

 

Es ist durchaus möglich, dass die endzeitlichen jüdischen Flüchtlinge das Gebet des Psalms 60: 9-12 beten werden:

"Wer wird mich führen in die feste Stadt? Wer geleitet mich nach Edom?
12 Wirst du es nicht tun, Gott, der du uns verstoßen hast, und ziehst nicht aus, Gott, mit unserm Heer? 
13 Schaff uns Beistand in der Not; denn Menschenhilfe ist nichts nütze. 
14 Mit Gott wollen wir Taten tun. Er wird unsre Feinde zertreten."

 

Die Schlacht von Armageddon

 

Wenn der wahre Messias, Jesus Christus, am Ende der großen Trübsal zurückkehrt, wird die Schlacht von Armageddon ihren Höhepunkt erreichen. Der Antichrist, der falsche Prophet, die Könige der Erde und ihre Armeen werden versammelt sein, um Krieg gegen Jesus Christus und seine himmlische Armee zu führen (Offb 19,19).

 

Die antichristlichen Armeen werden an verschiedenen Orten in einer konzertierten Anstrengung versuchen, die übriggebliebenen Juden auszulöschen und auch gegen ihren kommenden Messias zu kämpfen.

 

Nach Sacharja 12 und 14 werden viele von ihnen in und um Jerusalem positioniert werden, da sie wissen, dass Jesus auf den Ölberg herabfährt (Sach 14: 4). Joel 3 sagt, dass es eine große Konzentration von Truppen im Tal von Josaphat geben wird, das dem Kidron-Tal zwischen der Altstadt und dem Ölberg entspricht.

 

Bildergebnis für a virtual image of jerusalem with the new temple images

Das Kidron Tal

 

Offenbarung 16:16 besagt, dass es auch im Tal von Megiddo im Norden Israels eine große Sammlung multinationaler Kräfte geben wird. Jesaja 63 sagt, dass die südliche Flanke der Truppen Bozrah, südlich des Toten Meeres, erreichen wird, bevor sie in ihren Spuren gestoppt werden.

 

valley of armageddonDas Tal von Megiddo, = Harmageddon = Ebene Jesreel

 

Bozrah liegt 40 Kilometer südöstlich des Toten Meeres, etwa auf halbem Weg zwischen dem Toten Meer und Petra. Die südlichen Abteilungen der Kräfte des Antichristen werden wahrscheinlich auf dem Weg sein, den Überrest Israels in ihrer Bergfestung in Petra zu zerstören.

 

In Jesaja 63 lesen wir das Folgende über das zweite Kommen des Messias, wenn er den Rest seines Volkes retten und sich an den Feinden seines Reiches rächen wird:

 

"1 Wer ist der, der von Edom kommt, mit rötlichen Kleidern von Bozra, der so geschmückt ist in seinen Kleidern und einherschreitet in seiner großen Kraft? »Ich bin's, der in Gerechtigkeit redet, und bin mächtig zu helfen.« 

 
2 Warum ist denn dein Gewand so rotfarben, sind deine Kleider wie die eines Keltertreters? 
 
3 »Ich trat die Kelter allein, und niemand unter den Völkern war mit mir. Ich habe sie gekeltert in meinem Zorn und zertreten in meinem Grimm. Da ist ihr Blut auf meine Kleider gespritzt, und ich habe mein ganzes Gewand besudelt.
 
4 Denn ich hatte einen Tag der Rache mir vorgenommen; das Jahr, die Meinen zu erlösen, war gekommen. 
 
5 Und ich sah mich um, aber da war kein Helfer, und ich war bestürzt, dass niemand mir beistand. Da musste mein Arm mir helfen, und mein Zorn stand mir bei. 
 
6 Und ich habe die Völker zertreten in meinem Zorn und habe sie trunken gemacht in meinem Grimm und ihr Blut auf die Erde geschüttet.«
 

 

Der Überrest Israels wird von all ihren früheren Freunden und Verbündeten gehasst und völlig verlassen werden, mit dem Ergebnis, dass niemand zu ihrer Rettung kommen wird, wenn der falsche Messias und seine Weltmächte aufbrechen werden, um sie zu zerstören. Ihr Messias, Jesus Christus, wird im entscheidenden Moment kommen und Israels Feinde zerstören. Die südliche Vorhut der feindlichen Kräfte wird nur 40 Kilometer von Petra entfernt stehen.

 

BozraRuinen von Bozra 40 km südlich von Petra 

 

Die Feinde Gottes und Israels werden mit dem Schwert getötet, das aus dem Munde desjenigen kommt, der auf dem Pferd sitzt. Und alle Vögel werden von ihrem Fleisch satt werden (Offb 19,21). Der Ölberg, auf den Jesus zuerst den Fuß setzen wird, wird in zwei Hälften gespalten (Erdbeben, d. Aut.).

 

Dieser Berg wird auch einen Zufluchtsort für Juden bieten, die von ihren Feinden verfolgt werden: "Dann wirst du durch mein Bergtal fliehen, denn das Bergtal soll nach Azal reichen. Ja, du wirst fliehen, wie du vor dem Erdbeben in den Tagen Usias, des Königs von Juda geflohen bist. So wird der Herr, mein Gott, kommen und alle Heiligen mit Dir "(Tsch 14, 5).

 

Azal Valley from JerusalemDas Tal Azal

 

Unmittelbar nach dem Kommen des Messias wird es eine Zeit der ausgedehn-ten Trauer in Israel geben, in der sie ihre Sünden mit Tränen der wahren Umkehr bekennen und sich davon abkehren werden. "An jenem Tage wird es eine große Trauer in Jerusalem geben ... Und das Land wird trauern, jede Familie für sich ...

 

[Photo taken by a member of the American Colony in Jerusalem in the early part of the the twentieth century, showing Jerusalem, the southwestern part of the landslide on the Mount of Corruption, and landslide rubble touching the Azal Valley.]

 

 

An jenem Tag wird ein Brunnen für das Haus Davids und für die Bewohner von Jerusalem, für die Sünde und für die Unreinheit geöffnet sein. Es wird an jenem Tage sein, spricht der Herr der Heerscharen, daß ich die Namen der Götzen abschneiden werde

 

"Aus dem Lande, und sie werden nicht mehr in Erinnerung bleiben "(Sach 12: 11-13: 2). Die Zeit der nationalen Trauer wird wahrscheinlich 30 Tage dauern, wie es in Israel nach dem Tode der großen Führer wie Moses und Aaron üblich war (Num 20:29, Deut. 34: 8).

 

In seinem Zeitplan der Endzeitereignisse berücksichtigte Daniel auch die Trauer Israels 30 Tage lang nach dem Kommen des Messias am Ende der großen Trübsal, indem er sie zu den 1260 Tagen der zweiten Hälfte der Trübsalperiode hinzufügte: " Und von der Zeit an, da das tägliche Opfer weggenommen wird und der Gräuel der Verwüstung aufgebaut ist, wird es 1290 Tage dauern. Gesegnet ist der, der wartet und kommt zu 1335 Tagen "(Dan 12: 11-12).

 

Die weitere Aufeinanderfolge von Ereignissen ergibt sich aus diesem Text: Von der Zeit an, in der der falsche Messias den Opferdienst abschafft und das Heiligtum entweiht, indem er ein Bild von sich selbst in das Allerheiligste setzt, vergehen 1 260 Tage bis zum Kommen des Messias auf dem Ölberg (Dan 9:27, Offenbarung 13: 5).

 

Bildergebnis für mount of olives split imagesJesu 2.Ankunft auf dem Ölberg, der sich in 2 Hälften spaltet.

 

 

and the Mount of Olives will be split in two from east to west, forming a great valley, with half of the mountain moving north and half moving south. zec 14
 

The Mount of Olives will be split in two from east to west, forming a great valley, with half of the mountain moving north and half moving south. Sach. 14

Der Ölberg wird sich von Osten nach Westen in 2 Hälften spalten

 

Durch das Erdbeben bei der Ankunft Jesu Christi auf dem Ölberg entsteht ein Graben zwischen dem Mittelmeer und dem Toten Meer, Sacharja 14

 

Während dieser Zeit wird ein Überrest Israels nach Petra geflohen sein. Nach weiteren dreißig Tagen Trauer wird die geistliche Versöhnung zwischen dem Mesias und dem Überrest Israels abgeschlossen sein.

 

Bis dahin werden 1 290 Tage verstrichen sein, seitder Selbstverherrlichung des falschen Messias im Tempel.

 

Weitere 45 Tageentfallen auf das Heiratsfest des Lammes, die Wiederherstellung des Thrones Davids und auf das Urteil über die Völker (Offb 19,7-9, Apostelgeschichte 15: 16-17, Mt. 25: 31- 32).

 

Bis dahin sind seit dem Tag des Greuels der Verwüstung (Entweihung des Tempels durch den AC) 1 335 sehr dramatische Tage vergangen, in denen der falsche Messias sich als Gott im Tempel anbeten ließ und seine 

satanische Herrschaft des Schreckens ausübte.

 

Nach 1 335 Tagen wird der Sohn des lebendigen Gottes die bösen Mächte vernichtet und sein Reich des Friedens gegründet haben. Juden, die diesen schrecklichen Angriff überleben, werden nach 1 260 Tagen großer Trübsal die Messias-Rückkehr sehen.

 

Nach 1 290 Tagen werden sie geistlich erneuert sein, und nach 1 335 Tagen werden sie das versprochene Reich des Messias erlangen. Ewige Gerechtigkeit wird sich durchsetzen, während der Messias die Welt von Jerusalem regiert

(Jer 3,17, Jes 2, 2-4, Zech 8: 21-22).

 

Ende

 

 

 
 
Rumänisch

 

 

Quellen

 

Hutchings, N.W. 1983: Petra in Geschichte und Prophezeiung Oklahoma City: Die Südwestwestkirche.

 

Malan J.S. 2002: Der Tag des Herrn. Pietersburg, RSA: Trompetenpublikationen

.

Malan J.S. 2004: Israel Pietersburg, RSA: Trompetenpublikationen.

Dr. F.L. Endzeit aktuell

 

Bibleserver.com

 

Neue Genfer Übersetzung,

in heutigem Deutsch

 

"Denn Gott hat der Welt seine Liebe dadurch gezeigt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab, damit jeder, der an ihn glaubt, das ewige Leben hat und nicht verloren geht."

Joh. 3,16

Wozu dieser Blog?

 

Regenbogen über den Golanhöhen/Israel

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Am Ende dieser Seite umfangreiche Bilder-galerien zum Thema "Nibiru", "endzeitli-che Wolkenformatio-nen durch Gravita-tions-einwirkungen von Nibiru", "Israel im Krieg" und Bilder zum Nachdenken

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Prophecy livestream
------------------------------
 
Die größte Online-Gemein-de der Welt (500 000 User der Website monatl. - 500 000 user monthly)
Die heutigen Ereignisse auf der Welt unter biblischer Perspektive verstehen mit Pastor Paul Begley

---------------------------------

BPEarthWatch

(YOU Tube)
 
------------------------
------------------

Lobe Jesus, sag Ihm, wie sehr du Ihn Sliebst

/Brooklyn Tabernacle Choir - Days of Elijah

Die

Tage Elias

------------------

Lamb with shepherd Royalty Free Stock Photography

Holy is the Lamb of God

            Oslo Gospel Choir

 Heilig ist das Lamm Gottes

 

 

 

-----------------------------------

Holy Spirit, I thirst for You

              Oslo Gospel Choir       

 Hlg. Geist, ich sehne mich nach Dir

 

 ..........................

Entrückung verpasst?

Teil

 

Video

--------------------------------

Entrückung verpasst - wie geht es weiter?

Teil 2

 

"Left Behind" = "Zurückgeblieben" bei der Entrückung, HDStream

----------------------------------------

The Power of Your love

Die Macht   Deiner Liebe

------------------------------------

"Midnight Cry" 

Michael English with the Brooklyn Tabernacle Choir--------------------Brooklyn Tabernacle Choir ft. Michael English  I Bowed On My Knees and Cried Holy

Ich fiel auf die Knie und rief "Heilig"

--------------------------------------------

Worthy is the Lamb - Brooklyn Tabernacle Choir

 Würdig ist das Lamm

------------------------------------

"Holy Is The LORD" 

Brooklyn Tabernacle Choir

"Heilig ist der Herr"

-------------------------------------

Logo - ERF MedienDer Sender für dein ganzes Leben

Evangeliumsrundfunk

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Radio Heukelbach

-

Der Polsprung

-----------------

RFID-  Chip

 

---------------------------

Bildergebnis für rapture animated gif

Bildergebnis für people in hell looking into heaven images

 

Bildergebnis für hellfire burning animatedt images

Das satanische Geheimnis des RFID-

Chips

--------------------Überblick über die derzeitig 5 größten Gefah-ren für die Er-de, Polsprung

 

Russischer Nachrichtenreport
 

Bildergebnis für germany map postpoleshift
 
----------------------------
---------------------------
Bildergebnis für alfa romeo spider silber metallic coupee images
 
Bildergebnis für verbeultes und zerkratztes Auto über eine ganze seite images
---------------------------
Zerstörung des Gotteszentrums im Gehirn
----------------------------
------------------------------
------------------------------
------------------------------
-----------------------------
------------------------------
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Logo - ERF MedienDer Sender für dein ganzes Leben

Evangeliumsrundfunk

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Radio Heukelbach

-------------------------

Zeugnis des Autors

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx   

Wenn du Kummer und Sorgen hast, komm zu Jesus. Er sagt: Kommt her zu mir, alle, die ihr nur noch mit Mühe euer Leben bewältigen könnt und beladen seid von Schuld.
Ein symbolisches Bild z.Zt. des "Supermondes": Es sieht so aus, als ob Jesus am Kreuz auf die Zeichen an den Gestirnen hinweisen wollte.
Eine Mondfinsternis = "Blutmond"
Sonnenfinsternis (Eklipse)
Priester mit Schofar

Zeichen an Sonne, Mond und Sternen

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Jesus sagt in Matth. 16,2:

 

"Er aber antwortete und sprach zu ihnen: Wenn es Abend geworden ist, so saget ihr: Heiteres Wetter, denn der Himmel ist feuerrot; und frühmorgens:

 

Heute stürmisches Wetter, denn der Himmel ist feuerrot und trübe; das Angesicht des Himmels wisset ihr zwar zu beurteilen, aber die Zeichen der Zeiten könnt ihr nicht beurteilen.".

 

Lukas 21,25: »An Sonne, Mond und Sternen werden Zeichen zu sehen sein..."

 

 

Mondfinsternis = Blutmond, s. Joel 3,4 - 5: "Die Sonne wird sich in Finsternis verwandeln und der Mond in Blut, ehe der Tag des HERRN kommt, der große und furchtbare. Und es wird geschehen: Jeder, der den Namen des HERRN anruft, wird gerettet werden."

 

Wir erleben z.Zt. eine Tetrade = 4 aufeinanderfolgende Mondfinsternisse = Blutmonde, 

 

Daten von der NASA veröffentlicht, jeweils genau zu hohen jüdischen Festtagen, s. auch jüd. Kalender Teil 4:

 

5. Nissan 5774 (Pessach)

15. April 2014 (Pessach)
-------------------------
15.Tischri 5775 (Sukkot)

9. Oktober

2014 (Laubhüttenfest)
-------------------------
15. Nissan 5775 (Pessach) 

4. April 2015 
-------------------------
15. Tischri 5776 (Sukkot) 

28. September 2015

----------------------------

Sonnenfinsternis

20. 3. 2015

 

Ein sehr seltenes Ereignis: Solche Tetraden fielen bisher mit bedeutenden Ereignissen in Israel zusammen. 

 

a. 1493 - 1494 (Tetrade) zu der Zeit der spanischen Inquisition (Ermordung vieler Juden, im gew. Sinn Krieg gegen die Juden). 

b.
1949 - 1950 (Tetrade) war es im Zusammenhang mit dem neugegründeten Staat Israel und dem anschließenden israelischenUnabhängigkeits

krieg. 

c. Und 1967 - 1968  (Tetrade) war es mit der jüdischen Eroberung von Jerusalem und dem "6-Tages-Krieg" verbunden.

----------------------------

 

d. Die erste Mondfinsternis der jetzigen Tetrade 2014/15 fand am 15. April 2014 genau zum Passah-Fest statt, s. obiges Video der NASA.

 

Die zweite folgt am 09. Oktober 2014 genau zum Beginn des Laubhüttenfestes = Sukkot. 2015 an den gleichen Festtagen, s.o.

 

Auch jetzt erschüttern kriegerische Ereignisse Israel: Raketenbeschuss durch die Hamas, Gaza-Krieg, Gefahr einer beginnenden neuen Intifada, evtl. noch weitere Kriege, wie in Ps. 83 beschrieben.

 

Joel 3,3:"

"Und ich werde Wunderzeichen geben am Himmel und auf der Erde: Blut und Feuer und Rauchsäulen. 
 
Die Sonne wird sich in Finsternis verwandeln und der Mond in Blut, ehe der Tag des HERRN kommt, der große und furchtbare (= "die große 7-jährige Drangsal" unter dem Antichristen.)

 

Wahrscheinlich findet an einem Rosh Hashanah = Yom Teruah = Tag der Trompeten/Schofars  die Entrückung statt, dieses Jahr am 03.=kt.2016(s. jüd. Kalender Jahr 5777 und Artikel:

 

"Die Entrückung an den Festtagen des Rosh Hashanah"

 

An Rosh Hashanah werden 100 Trompeten geblasen, die hundertste wird "Die Letzte" genannt.

 

Rosh Hashanah heißt auch Tag der Hochzeit des Messias, Tag der offenen Tür (des Himmels) und ist das jüd. Neujahrsfest.

 

Weitere Namen sind 'Yom Hadin", der Tag des Gerichts, "Yom HaKeseh", der versteckte Tag.

 

 

Die 3 zelebrierten Themen von Rosh Hashanah sind:
 

  1. Widererwachen der Rechtschaffenen
  2. Hochzeit des Königs/Messias
  3. Königsherrschaft des Herrn

 

Es ist das einzige Fest, bei dem nicht bekannt ist, an welchem "Tag oder welcher Stunde" es beginnt wegen der Neumondbeobachtung.)

 

1.Thess.4,16:

"Denn der Herr selbst wird beim Befehlsruf, bei der Stimme eines Erzengels und bei dem Schall der Posaune Gottes herabkommen vom Himmel,
 
und die Toten in Christus werden zuerst auferstehen; 
danach werden wir, die Lebenden, die übrig bleiben, zugleich mit ihnen entrückt werden in Wolken dem Herrn entgegen."

 

s. Artikel re.: "Die Entrückung an den Festtagen des Rosh Hashanah", s. auch das Video des messianischen Pastors Mark Biltz zu "Rosh Hashanah =Yom Teruah" = "Tag der Trompeten oder Schofars" (Widderhörner).

 

Mark Biltz Feast of Trumpets 

Pastor Mark Biltz: Fest der Trompeten, video

 

Sound Of The Shofar Video

Der Schall des Schofars/Trompete

 

-------------------------------------

 

Yeshua (Jesus) Kadosh, Holy), Jesus heilig

 

 

O The Blood - Oh, das Blut Jesu, welches Opfer (Video), inter-national

 

Oh Herr gieße Ströme  - Albert Frey Video

 

------------------------------------------

Entrückung verpasst? TeilVideo

 

------------------------------------

 

Entrückung verpasst - wie geht es weiter? Teil 2

Jesus richtete sich auf und sprach zu der Frau: Wo sind jene, die dich beim Ehebruch ertappt haben? Hat niemand dich verurteilt? Sie aber sprach: Niemand. Jesus sprach zu ihr: So verurteile ich dich auch nicht; gehe jetzt und sündige nicht mehr.Joh.8,10.
Die Entrückung = rapture ist nahe
Jesus sagt: Ich bin das Licht der Welt; wer mir nachfolgt, wird nicht in der Finsternis wandeln, sondern wird das Licht des Lebens haben. Johannes 8.12. Öffne dein Herz für Jesus, damit er Licht in die Finsternis der Gedanken un Gefühle bringen kann
Massenevakuieungsbus der FEMA
Massentransportzug für FEMA-Camp

Enemy of the State: Camp FEMA (deutsch untertitelt)


Der Feind des Staates: FEMA-Camp

xxxxxxxxxxxx

 

FEMA Konzentrationslager in der USA

xxxxxxxxxxxxxx

Louisiana, Simms, FEMA CAMP EXPOSED NEVER EVER GO HERE  video, s.Google Earth: Simms Louisiana eingeben, dann etwas Nord/West, =li.-oben.

 

Ana Paula Valadao

 

Video, Konzert vor 200 000 Zuhörern in Manaus

Ausschnitte aus einem Konzert vom 09.06.2012 in Manaus von der DVD:

Diante Do Trono - Vor dem Thron,  "CREIO" = "Ich glaube" - brasilianisch/portugiesisch mit deutschen Untertiteln

 

Revelation Song (Canção do Apocalipse) - Ana Nóbrega e Ministros das Nações juntos na Guatemala

International

 

Ein Konzentrationslager in Louisiana, erfasst mit Google Earth. Man gebe das Wort "Simms Louisiana" ein, vom Ort Simms etwas in Richtung li. oben. Erkennbar sind die Umzäunung, die Wachtürme ringsherum, die Lagergebäude und re. außen eine Abschuss-Rampe mit ausgehobener Grube für Massener schies-sungen. Neben diesem Lager ein weiterer Komplex, wenn man leicht nach links wandert, offensichtl. Wohn - komplex für Angestellte.

 

FEMA Konzentrationslager in den USA Video

 

------------------------------

Obamacare und der RFID-Cip, Englisch. 

 

OBAMACARE RFID CHIP 2014 Wie der Chip eingespritzt wird

9/11 false flag Aktion from inside = 9/11 war eine Aktion der US-Regierung, um den Aufbau der internationalen Überwachung durch die NSA zu gewährleisten.

 

Wer so etwas zu behaupten wagt landet sofort auf der Liste der Terroristen oder sonstiger kritischer überwachungswürdiger Individuen. 

 

Z.Zt. bemüht sich die US-Regierung darum, eigenständige Kontrollen schon beim Ensteigen an deutschen Flughäfen (Bording) vorzunehmen - dürfte aber scheitern, da das Ausland keine hoheitlichen Rechte in der BRD ausüben darf, zumal nach den Spionagefällen.

Militarisierung der US-Polizei = Aufrüstung zum Rassenkrieg
Es gibt nur einen Weg zum Himmel, über Jesus. Bei niemand anderem ist Rettung zu finden; unter dem ganzen Himmel ist uns Menschen kein anderer Name gegeben, durch den wir gerettet werden können, Apostelgeschichte 4,12
Adolf Hitler wurde demokratisch gewählt. Obama ebenfalls, er benutzt die gleichen Strategien wie Hitler, um aus den USA einen diktator. Polizeistaat zu machen, unbemerkt von der Weltöffentlichkeit, s. Militarisierung der Polizei, s. Ermächtigungsgesesetze
Stalin hat etwa 40 Mill. Menschen auf dem Gewissen. Es ist zu befürchten, dass auch Obama durch Christenverfolgung und Vernichtung aller kritischen Bürger in den 800 FEMA-KZ's eine ähnliche Anzahl von Menschen umbringen könnte (60 - 70 Mill. Christen)
Tut Buße!

In Your Arms - Oslo Gospel Choir video

In Deinen Armen

"Durch die Stürme des Lebens, Herr,
leite mich in Dein Licht - gib meinem Herzen ein neues Lied.
Wenn ich schwach bin, mache mich stark.

Leite mich durch Dein Wort auf Auen des Friedens,
halte mich fest und sicher bei Dir in Deinen Armen.
Du bist mein Erlöser, erstaunliche Gnade

Meine Festung und der Ort, wo ich geborgen bin, s. Ps.18.
Du bist mein Erretter, mein Fels,
das Verlangen meiner Seele geht zu Dir.

In der ganzen Schöpfung sind Deine Wege erkennbar,
Du bist der einzig wahre Gott
Du alleine bist Gott, lass jede Zunge bekennen,
dass Du der Herr von allem bist.

Durch die Stürme des Lebens......"


 

Auch MaoDseDong brachte Millionen von Menschen um.
Obama Jugend Brigade ähnlich wie die Hitlerjugend
Hitler Jugend
Gott Jahwe sagt:. Wenn eure Sünden wie Scharlach sind, wie Schnee sollen sie weiß werden; wenn sie rot sind wie Karmesin, wie Wolle sollen sie werden. Jesaja 1.18

Auf folgendem Video (vom Griffith Observatorium) kann man sich die Mondfinsternis vom 15.04.2014 auf CNN.com anschauen (auf volle Größe einstellen rechts unten):

Blood moon: Sky gazers mesmerized as red hue lights up night sky Video
Himmelsgucker verzaubert durch das rote Licht am 

 

 

"Revelation Song" - Kari Jobe and Gateway Worship (HQ)
video
Lied der Offenbarung

"Würdig ist das Lamm, das geschlachtet wurde,
Heilig, heilig ist Er. Singt ein neues Lied Ihm,
der auf dem himmlischen Thron der Gnade sitzt!

Würdig ist das Lamm, das geschlachtet wurde,
singt Ihm ein neues Lied.
Heilig, heiig, heilig ist der Herr Gott, der Allmächtige,
der war und ist und der da kommt, s. Offb.4.8.

Gekleidet in der lebendigen Farbe des Regenbogens, Offb. 4,3,
helle Blitze und rollender Donner um Dich herum, Jes.6,3 u. Offb.4,5

Lob und Ehre, Ruhm und Macht Dir, dem einzig weisen König.
Heilig, heilig, heilig ist der Herr, Gott allmächtig,
der da war und ist und, der da kommt (hebr.: asher haya, v’hoveh und v’yavo)

Mit der ganzen Schöpfung singe ich: Preis, Lob und Ehre
sei Dir dem König der Könige! Du bist alles für mich und ich will Dich anbeten...".

xxxxxxxxxxxxxx

Hoffnung

Was du tust, ist immer wohlgetan,
mag der Teufel noch so viele Feuer schüren.
Du zeigst uns den Weg, du brichst die Bahn
Du wirst himmelan uns führen

Wenn die Erde auch erbebt,
hohe Wasser Länder überfluten,
wissen wir, dass Jesus lebt.
Er führt alles hin zum Guten!

Wenn die Berge Feuer speien,
Kriegsgeschrei und Kriege überall,
wenn sich Mord und Totschlag aneinanderreihen,
wer Dir folgt, kommt nicht zu Fall.

Wird die Liebe auf der Erde auch erkalten,
ratlos sich die Herrscher und die Weisen zeigen,
angesichts der drohenden Gefahren und Gewalten,
jetzt wir dürfen hoffend uns zum Beten neigen.

Deine Wiederkunft ist nicht mehr weit,
in den Wolken wirst DU uns erscheinen,
uns erlösen aus der Erde Leid.
Dann gibt es nur Freude und nie mehr ein Weinen

 

Friedrich Legiehn

Nach Rom führen viele Wege. In den Himmel gibt es nur eine Einbahnstraße, über Jesus.
RFID-Chip reiskorngroß. Obamacare wurde nicht aus sozialer Fürsorglichkeit etabliert, sondern um jeden Amerikaner zur Injektion des RFID-Chips zu zwingen
Heilsplan - die meisten Prophetien haben sich bereits erfüllt. Die noch ausstehenden werden sich gemäß Gottes Plan erfüllen.
Die Illuminati (die Power Elite) auf dem Weg zur Neuen Weltordnung = NWO = New World Order

 Der NWO – Masterplan

 

Illuminati Stars - Before And After

 

Stars vor und nach ihrer Zugehörigkeit zu den Illuminati

 

Michael Jackson Knew That The Illuminati Was After Him

 

Michael Jackson wusste, dass die

Illuminati ihn verfolgten

 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

 

11.Thess. 4,16

"Der Herr selbst wird vom

 

Himmel herabkommen, ein

 

lauter Befehl wird ertönen

 

, und auch die Stimme

 

eines Engelfürsten und der

 

Schall der Posaune Gottes

 

werden zu hören sein. 

 


Daraufhin werden zuerst

 

die Menschen auferstehen,

 

die im Glauben an Christus

 

gestorben sind. 

 

Danach werden wir.....mit

 

ihnen zusammen in den

 

Wolken emporgehoben,

 

dem Herrn entgegen, und

 

dann werden wir alle für

 

immer bei ihm sein. 


Tröstet euch gegenseitig

 

mit dieser Gewissheit!

 

 

WUNDER DER GNADE JESU   

 

video


 

Auf einer Gefährdungsliste für die USA des Pentagon stehen die evangelikalen Christen an erster Stelle, noch vor Al Quaida
Yahwe, Adonai, Elohim, El Shaddai, TseVaoth, Haschem
Tu Buße, denn das Himmelreich ist nahe herbeigekommen. Komm zum Kreuz, an dem Jesus für dich gestorben ist.

"Oh the blood of Jesus...." O das Blut von Jesus..."

Das Blut Jesu wäscht mich rein -
es wurde für mich vergossen! -

der grosse * Ich bin* nahm meine Sünden hinweg und wäscht mich weiß wie SCHNEE."

Hebr. 10,19

"Da wir nun .....Freimütigkeit haben zum Eintritt in das Heiligtum durch das Blut Jesu..... 

Suffering and Resurrection of Jesus Christ
Leiden und Auferstehung Jesu Christi

Die Waffenrüstung Gottes (video) - Es herrscht Krieg 

1. Seid stark im Herrn, in Seiner Macht und Stärke,

 

und mit des Geistes Schwert pariert des Satans List.


Und mit dem Schild des Glaubens geht zu Werke,


nur so ein jeder bis zum Kommen Jesu siegreich ist. 



2. Und können wir es kaum noch fassen,


was in der Welt an Not geschieht,


wir wollen Sein Wort wirken lassen,


nur so der Satan von uns flieht. 

 



3. Wir haben keine and‘ren Waffen,


zu wehren ab des Satans spitze Pfeile.


Wir können es nicht anders schaffen,


nur dies führt uns zum ew’gen Heile. 


 

4. Und mit des Glaubens starkem Schild


wir können hier bestehn.


Und kämpft der Teufel noch so wild,


er wird nicht siegen, sondern untergeh’n. 



5. Den Panzer der Gerechtigkeit


zieht an zu eurem Schutze.


Der Sieg ist nicht mehr weit,


macht Euch des Wortes Kraft zu Nutze.

 

Friedrich Legiehn

Lass dir von Jesus deine Sünden vergeben. Denn das Himmelreich ist nahe
Israel sieht auf der Landkarte aus wie ein Schwert, das in die umgebenden arabischen Nationen hineinschneidet: Offb. 1,16: " und er hatte in seiner rechten Hand sieben Sterne, und aus seinem Munde ging hervor ein scharfes, zweischneidiges Schwert..."
Jesus hat unsere Sünden an seinem eigenen Leib ans Kreuz hinaufgetragen hat, sodass wir jetzt den Sünden gegenüber gestorben sind und für das leben können, was vor Gott richtig ist. Ja, durch seine Wunden seid ihr geheilt- 1.Petrus 2,24
Jesus kommt, um eine wunderschöne, reine und geheiligte Braut, die Gemeinde Jesu zu holen.
Kleiner Hausaltar
Jesus nimmt jeden Menschen an, der sich im Gebet an Ihn wendet.
Modell des dritten Tempels, für dessen Aufbau alles bereit steht.
Kehr um, lass dir deine Sünden von Jesus vergeben, denn das Himmelreich ist nahe herbeigekommen. Wenn wir unsere Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, daß er uns die Sünden vergibt und uns reinigt von aller Ungerechtigkeit. 1. Johannes 1.9
Kehr um zu Jesus! Denn das Himmelreich ist nahe

Revelation Song (Canção do Apocalipse) - Liede der Offenbarung international

 

Ana Nóbrega e Ministros das Nações juntos na Guatemala International

 
Der sinkende Petrus
Sprich zu Jesus: Herr Jesus Christus, ich bitte dich um Vergebung meiner Sünden. Komm du als Herr in mein Leben. Ich glaube, dass du als der Sohn Gottes für mich gestorben bist, dass du auferstanden bist und wiederkommen wirst. Ich möchte dir nachfolgen.
Iguacu Wasserfälle
Sonnenuntergang in Südafrika
Jerusalem
"Tu Buße"sagt Jesus Christus, denn das Himmelreich ist nahe herbei gekommen.
Wenn du zu Jesus kommst, nimmt er dich in seine Arme.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© endzeit-aktuell.de